Advertisement

Grundelemente des Sowjetkommunismus

  • Friedrich Pohlmann
Chapter
Part of the Freiburger Arbeiten zur Soziologie der Diktatur book series (FASD)

Zusammenfassung

Die Frage: “was war der Sowjetkommunismus”? läßt bei einem System, das über 70 Jahre bestand und sich nach militärischen Eroberungen in zahlreichen Varianten fortpflanzte, naturgemäß sehr verschiedene Antworten zu. Die Stagnations- und Niedergangsphase — die Breschnew- und Gorbatschow-Ära — vermittelt ein anderes Bild als die zweite Hälfte der dreißiger Jahre, als der “Hochstalinismus”; und wer der Ansicht ist, daß der “Stalinismus” eine atypische, durch die Psychopathologie eines Mannes bestimmte Periode war, wird den Sowjetkommunismus anders darstellen als derjenige, der den Stalinismus als ein keineswegs zufälliges, sondern gewissermaßen notwendiges Produkt der sowjetkommunistischen Entwicklung begreift. Man wird also, je nach den eigenen Prämissen und den Phasen, auf die man sich bezieht, sehr unterschiedliche Bilder des Sowjetkommunismus entwerfen können, und ähnliches gilt auch für die europäischen Varianten dieses Systems, etwa die DDR.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. H. Arendt: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. München 1986.Google Scholar
  2. A. Bullock: Hitler und Stalin. Berlin 1991.Google Scholar
  3. R. Conquest: Am Anfang starb Genosse Kirow. Düsseldorf 1970.Google Scholar
  4. I. Getty: Origins of the Great Purges. Cambridge 1985.CrossRefGoogle Scholar
  5. L. Kolakowski: Die Hauptströmungen des Marxismus, Bd. 2 und 3. München 1988.Google Scholar
  6. G. Konrad: Die Intelligenz auf dem Weg zur Klassenmacht. Frankfurt 1979.Google Scholar
  7. W.I. Lenin: Was tun, in: Werke, Bd. 5 (Hg.: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED).Google Scholar
  8. R. Lorenz: Politischer Terror in der UDSSR während der dreißiger Jahre, in: Das Argument 114, 1979.Google Scholar
  9. E. Nolte: Marxismus und industrielle Revolution. Stuttgart 1983.Google Scholar
  10. L. Nowak: A model of Socialist Society, in: Studies in Soviet Thought 34, 1987.Google Scholar
  11. H. R. Peters: Sozialismus — was ist oder was war das? In: Beiträge zur Konfliktforschung 1, 1990.Google Scholar
  12. G. Schramm: Industrialisierung im Eiltempo und Kollektivierung der Landwirtschaft, in: Ders. (Hg.), Handbuch der Geschichte Rußlands. Stuttgart 1983.Google Scholar
  13. A. Siegel: Die Dynamik des Terrors im Stalinismus. Pfaffenweiler 1992.Google Scholar
  14. M. Sperber: Sieben Fragen zur Gewalt. München 1978.Google Scholar
  15. L. Trotzki: Terrorismus und Kommunismus. Hamburg 1921.Google Scholar
  16. K. Ziemer: Zur Erosion des Herrschaftsmonopols der KPDSU. In: Osteuropa 6/90.Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1995

Authors and Affiliations

  • Friedrich Pohlmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations