Advertisement

Festigkeitsberechnung

  • Herbert Wittel
  • Dieter Muhs
  • Dieter Jannasch
  • Joachim Voßiek
Chapter

Zusammenfassung

Bei der Auslegung und Nachprüfung der Bauteilabmessungen muss gewährleistet sein, dass die inneren Beanspruchungen, die sich aus den äußeren Belastungen ergeben, mit ausreichender Sicherheit gegen Versagen des Bauteiles aufgenommen werden können. Die im jeweiligen gefährdeten Bauteilquerschnitt auftretende größte Spannung darf den für diese Stelle maßgebenden zulässigen Wert nicht überschreiten. Diese zulässige Spannung ist im Wesentlichen abhängig vom Werkstoff, von der Beanspruchungs- und Belastungsart sowie der geometrischen Form des Bauteiles und anderen Einflüssen, wie z. B. Bauteiltemperatur, Eigenspannungen, Werkstofffehler, korrodierend wirkende Umgebungsmedien. Die Dimensionierung eines Bauteiles richtet sich vor allem nach der Art seines möglichen Versagens (das Bauteil kann seine Funktion nicht mehr erfüllen), das in den meisten Fällen hervorgerufen wird durch
  • unzulässig große Verformungen,

  • Gewaltbruch,

  • Dauerbruch,

  • Rissfortschreiten (Bruchmechanik),

  • Instabilwerden (z. B. Knicken, Beulen),

  • mechanische Abnutzung (z. B. Verschleiß, Abrieb),

  • chemische Angriffe (z. B. Korrosion).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Buxbaum, O.: Betriebsfestigkeit: Sichere und wirtschaftliche Bemessung schwingbruchgefährdeter Bauteile. Düsseldorf: Stahleisen, 1986Google Scholar
  2. Cottin, D., Puls, E.: Angewandte Betriebsfestigkeit. 2. Aufl. München: Hanser, 1992Google Scholar
  3. Dahl, W. (Hrsg.): Verhalten von Stahl bei schwingender Beanspruchung. Düsseldorf: Stahleisen, 1978Google Scholar
  4. Dietmann, H.: Einführung in die Elastizitäts- und Festigkeitslehre. 3. Aufl. Stuttgart: Kröner, 1992Google Scholar
  5. DIN 743: Tragfähigkeitsberechnung von Wellen und Achsen. Berlin: Beuth, 2008Google Scholar
  6. DIN-Taschenbücher 401 bis 405: Gütenormen Stahl und Eisen. Berlin: Beuth, 1998Google Scholar
  7. Beitz, W. und Grote, K.-H. (Hrsg.): Dubbel. — Taschenbuch für den Maschinenbau. Berlin: Springer, 2007Google Scholar
  8. Forschungskuratorium Maschinenbau FKM (Hrsg.): Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile aus Stahl, Eisenguss- und Aluminiumwerkstoffen. FKM-Richtlinie 4. Aufl. Frankfurt, 2002Google Scholar
  9. Gudehus, H., Zenner, H.: Leitfaden für eine Betriebsfestigkeitsrechnung. 3. Aufl. Düsseldorf: Stahleisen, 1995Google Scholar
  10. Hähnchen, R., Decker, K. H.: Neue Festigkeitsberechnung für den Maschinenbau. 3. Aufl. München: Hanser, 1967Google Scholar
  11. Haibach, E.: Betriebsfestigkeit, Verfahren und Daten zur Bauteilberechnung. Düsseldorf: VDI, 1989Google Scholar
  12. Hertel, H.: Ermüdungsfestigkeit der Konstruktionen. Berlin: Springer, 1969CrossRefGoogle Scholar
  13. Hück, M., Thrainer, L., Schütz, W.: Berechnung von Wöhlerlinien für Bauteile aus Stahl, Stahlguss und Grauguss — Synthetische Wöhlerlinien. Bericht ABF 11 (Verein deutscher Eisenhüttenleute). Düsseldorf: Stahleisen, 1981Google Scholar
  14. Issler, L., Ruoß, H., Häfele, P.: Festigkeitslehre — Grundlagen. Berlin: Springer, 1997Google Scholar
  15. Neuber, H.: Kerbspannungslehre: Theorie der Spannungskonzentration; genaue Berechnung der Festigkeit. 3. Aufl. Berlin: Springer, 1958CrossRefGoogle Scholar
  16. Niemann, G., Winter, H., Höhn, B.-R.: Maschinenelemente. Band 1. Berlin: Springer, 2005Google Scholar
  17. Schlottmann, D.: Auslegung von Konstruktionselementen. Berlin: Springer, 1995CrossRefGoogle Scholar
  18. Steinhilper, W., Röper, R.: Maschinen- und Konstruktionselemente. Bd. 1. Grundlagen der Berechnung und Gestaltung. Berlin: Springer, 2000Google Scholar
  19. Radaj, D.: Ermüdungsfestigkeit: Grundlagen für Leichtbau, Maschinen- und Stahlbau. Berlin: Springer, 1995CrossRefGoogle Scholar
  20. Tauscher, H.: Dauerfestigkeit von Stahl und Gusseisen. Leipzig: Fachbuchverlag, 1982Google Scholar
  21. VDI-Berichte 1442: Festigkeitsberechnung metallischer Bauteile. Düsseldorf: VDI, 1998Google Scholar
  22. VDI-Richtlinie, VDI 2227E: Festigkeit bei wiederholter Beanspruchung; Zeit- und Dauerfestigkeit metallischer Werkstoffe, insbesondere von Stählen. Berlin: Beuth, 1974Google Scholar
  23. Wächter, K. (Hrsg.): Konstruktionslehre für Maschineningenieure. Berlin: Verlag Technik, 1987Google Scholar
  24. Weißbach, W.: Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung. Braunschweig/Wiesbaden: Vieweg, 1994CrossRefGoogle Scholar
  25. Wellinger, K. und Dietmann, H.: Festigkeitsberechnung: Grundlagen und technische Anwendung. 3. Aufl. Stuttgart: Kröner, 1976Google Scholar
  26. Zammert, W.: Betriebsfestigkeitsberechnung. Braunschweig/Wiesbaden: Vieweg, 1985Google Scholar

Copyright information

© Vieweg+Teubner | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Herbert Wittel
  • Dieter Muhs
  • Dieter Jannasch
  • Joachim Voßiek

There are no affiliations available

Personalised recommendations