Advertisement

Zusammenfassung

Wird von einem alten Ziegelgewölbe die Stirnfläche wegen Verwitterungsschäden abgeschlagen und wieder durch Ziegel, aber in härterem Mörtel, ersetzt, so kann sich die vorgesetzte Schale im Laufe der Zeit wieder ablösen (Abb. 18). Die Ursache liegt in den verschiedenen Eigenschaften der Schale gegenüber dem alten Mauerwerk und den dadurch bedingten Unterschieden in den Längenänderungen, ganz ähnlich, wie es im Abschn. 3 a beschrieben worden ist. Das Kennzeichen solcher Risse ist ihre Lage im Abstand eines ganzen oder auch halben Ziegelsteines hinter der Stirnflucht und daß sie sich gegen das Gleis zu nicht verästeln (Abb. 18 und Abb. 57 c, Riß 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Rudolf Kern
    • 1
  1. 1.Österreichischen Bundesbahnen Breitenstein am SemmeringÖsterreich

Personalised recommendations