Advertisement

Scheitelsenkungen der Gewölbe infolge Mörtelarmut

  • Rudolf Kern

Zusammenfassung

Scheitelsenkungen von Gewölben sind gar nicht selten. Ge-wöhnlich wird dabei an ein Nachgeben der Widerlager gedacht. Man müßte es durch Nachmessen der Lichtweite feststellen. In Wirklichkeit verdrehen oder verschieben sich die Widerlager wahrscheinlich nur selten nach außen. Es treten nämlich auch bei Talübergängen mit mehreren Öffnungen Scheitelsenkungen auf, und zwar in allen Feldern ziemlich gleichmäßig, d. h. die Pfeiler verdrehen sich gar nicht. Bei mehreren Öffnungen ist ohne weiteres einzusehen, daß die Schuld an einer Verkürzung der Bogenachse liegt, und es ist klar, daß bei einfeldrigen Brücken dieselbe Ursache vorliegen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Rudolf Kern
    • 1
  1. 1.Österreichischen Bundesbahnen Breitenstein am SemmeringÖsterreich

Personalised recommendations