Advertisement

Tahynavirus, ein durch Stechmücken übertragenes Virus in Österreich

Chapter
Part of the Achtzehnte Österreichische Ärztetagung Wien Van-Swieten-Kongreß book series (ÄRZTETAGUNG, volume 18)

Zusammenfassung

Unter den für Erkrankungen des Menschen bedeutungsvollen Virusarten nehmen die sogenannten Arboviren (Arthropod-borne viruses) eine Sonderstellung ein, weil sie jeweils nur in einem mehr oder weniger großen, geographisch umschriebenen Bezirk vorkommen und ihren natürlichen Standort nicht beim Menschen besitzen. Diese Viren sind vielmehr einem Kreislauf in der Natur unterworfen, in dem wild lebende Wirtstiere aber auch Haustiere als Virusreservoir und Arthropoden wie Zecken, Stechmücken und Sandfliegen als Vektoren eingeschaltet sind. Wir kennen heute schon über 130 verschiedene Arboviren, von denen viele durch den Stich der genannten Insekten auch auf den Menschen übertragen werden und dort eine pathogene Wirkung entfalten können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aspöck, H.: Proc. 12th Int. Congress of Entomology, London 1964. (Im Druck.).Google Scholar
  2. 2.
    Bárdoš, V.: Čsl. Epidem., 9 (1950), S. 361–363.Google Scholar
  3. 3.
    Bárdoš, V. und Adamcová, J.: Vet. Č;as., 9 (1950), S. 349–355.Google Scholar
  4. 4.
    Bardoš, V. und Danielová, V.: J. Hyg. Epid. Microb., 3 (1959), S. 264–276.Google Scholar
  5. 5.
    Bárdoš, V. und Jakubik, J.: Acta virologica 5 (1961), S. 228–231.PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Bšrdoš, V. und Sluka, F.: Časopis Lékařu Českých Prague, 102 (1963), S. 394–402.Google Scholar
  7. 7.
    Casals, J.: Acta virologica, 6 (1962), S. 140–143.Google Scholar
  8. 8.
    Clarke, D. H. und Casals, J.: Amer, J. Trop. Med. Hyg., 7 (1958), S. 561–573.Google Scholar
  9. 9.
    Danielová, V.: Čsl. parasitol., 9 (1962), S. 143–152.Google Scholar
  10. 10.
    Kunz, Ch.: Zbl. Bakt, I. O., 190 (1963), S. 174–182.Google Scholar
  11. 11.
    Kunz, Ch., Buckley, S. M. und Casals, J.: Amer. J. Trop. Med. Hyg., 13 (1964), S. 738–742.Google Scholar
  12. 12.
    Likar, M. und Casals, J.: Nature, 197 (1963), S. 1131.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Moritsch, H. und Kunz, Ch.: Wien klin. Wschr., 76, 22 (1964), S. 387–389.Google Scholar
  14. 14.
    Šimková, A.: Acta virologica, 6 (1902), S. 190.Google Scholar
  15. 15.
    Šimková, A.: Acta virologica, 7 (1963), S. 414–420.PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Aspöck, H. und Kunz, Ch.: In Vorbereitung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1965

Authors and Affiliations

  • Ch Kunz
    • 1
  1. 1.Hygiene-Institut der UniversitätWien IXÖsterreich

Personalised recommendations