Advertisement

Permeabilität und vegetatives Nervensystem

  • Egon Fenz
Chapter

Literatur

Allgemeines

  1. Engel, D.: The influence of the sympathetic nerves on capillary permeability. J. Physiol. (Brit.) 99, 161 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  2. Eppinger, H.: Die Permeabilitätspathologie als die Lehre vom Krankheitsbeginn. Wien: Springer-Verlag. 1949.CrossRefGoogle Scholar

Gefäße

  1. Asher, L.: Der Einfluß der Gefäßnerven auf die Permeabilität der Gefäße, insbesondere derjenigen der vorderen Kammer. Klin. Wschr. 1, 1559 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  2. Yamamoto, J.: Untersuchungen über den Einfluß der sympathischen Innervation auf die Permeabilität der Gefäße. Biochem. Z. 145, 201 (1924).Google Scholar

Gewebe

  1. Asher, L., C. Abelin und N. Scheinfinkel: Abhängigkeit der Gewebs-permeabilität von der sympathischen Innervation. Klin. Wschr. 3, 885 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  2. Ebbecke, U.: Endothelzellen, Rougetzellen und Adventitiazellen in ihrer Beziehung zur Kontraktilität der Kapillaren. Klin. Wschr. 2, 1341 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  3. — Kapillarerweiterung, Urtikaria und Schock. Klin. Wschr. 2, Nr. 37/38 (1923).Google Scholar
  4. Ebbecke, U.: Über Zellreizung und Zellpermeabilität. Dtsch. med. Wschr. 50, 131 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  5. Rusznyak, S.: Untersuchungen über die Entstehung des Ödems. Klin. Wschr. 2, 1988 (1923).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1953

Authors and Affiliations

  • Egon Fenz
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations