Advertisement

Allgemeine Therapie und vegetatives Nervensystem

  • Egon Fenz
Chapter

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturs

Allgemeines

  1. Babilotte, J.: Zur medikamentösen Behandlung der vegetativen Dystonien. Fschr. Ther. 15, 15 (1939).Google Scholar
  2. Birkmayer, W. und W. Winkler: Klinik und Therapie der vegetativen Funktionsstörungen. Wien: Springer-Verlag. 1951.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bistriceanu, I.: Conditions of neurovegetative disequilibrium and their treatment by physiotherapy. Romania med. 16, 3 (1938).Google Scholar
  4. Klapp, R. und H. Hösslin: Vagustherapie. Ref.: Klin. Wschr. 3, 600 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  5. Kroll, M. B.: Various therapeutic procedures action through sympathetic nervous system. Clin. med. 15, 1236 (1937).Google Scholar
  6. Oppenheim, H.: Trattato delle malattie nervöse. Milano: Soc. edit. libraria. 1904.Google Scholar
  7. Pero, C.: L’istamina intradermica nella terapia della sciatica e di altre affezioni reumatiche. Suo meccanismo d’azione. Rass. Neuroveg. 1, 123 (1938).Google Scholar
  8. Reich, L.: Neue Bestrebungen zur Behandlung seniler Ernährungsstörungen der Gliedmaßen. Klin. Wschr. 1, 2164 (1922).Google Scholar
  9. Roussy, G. et M. Mosinger: La régulation nerveuse du fonctionnement hypophysare; ses conséquences physio-pathologiques et thérapeutiques. Presse méd. 44, 1521 (1936).Google Scholar
  10. Siebeck, R.: Die vegetative Regulation des Wasserhaushalts in Pathologie und Therapie. Med. Welt 11, 1629 (1937).Google Scholar
  11. Stahl, O.: Über das Wesen der vegetativen Umstimmung des Körpers und ihre Bedeutung für Physiologie, Pathologie und Therapie. Med. Klin. 19, 1625 (1923).Google Scholar
  12. Stahl, R.: Die Bedeutung der Haut und des vegetativen Nervensystems für Herdreaktion, besonders bei der Bäder-und Reiztherapie. Münch. med. Wschr. 71, 1340 (1924).Google Scholar
  13. Vilas, H. v.: Die nicht chirurgische Sympathikustherapie. Wien. med. Wschr. 88, 1218 (1938).Google Scholar
  14. Wenckebach, K. F.: Klinik der Angina pectoris und therapeutische Fragestellung. Ref.: Klin. Wschr. 3, 766 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  15. Westphal, K.: Über Physiologie, Pathologie und Therapie der Bewegungsvorgänge der extrahepatischen Gallenwege. Klin. Wschr. 3, 1105 (1924).CrossRefGoogle Scholar

Badekur

  1. Schoger, G. A.: Vegetatives Nervensystem und Badekur. Dtsch. med. Wschr. 75, 506 (1950).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Eigenbluttherapie

  1. Perret, P. E.: L’autohémothérapie dans le traitement de l’hypertension artérielle. Schweiz. med. Wschr. 68, 265 (1938).Google Scholar

Entspannungstherapie

  1. Faust, J.: Aktive Entspannungsbehandlung. Neue Wege zur Behandlung der Nervosität und Neurasthenie sowie anderer funktioneller Neurosen mit Berücksichtigung der Atmung und Sprache. 4., verb. u. erweit. Aufl. Stuttgart: Hippokrates. 1949.Google Scholar

Fiebertherapie

  1. Rosenhagen, H.: Heilfieberbehandlung bei entzündlicher Polyneuritis. Klin. Wschr. H. 13/16 (1947).Google Scholar
  2. Schmengler, F. E.: Über die Wirkung der Fieberschockbehandlung akuter rheumatischer und allergischer Krankheitsbilder und ihre Bedeutung für die Theorie des akuten Rheumatismus. Klin. Wschr. 27, 627 (1949).CrossRefGoogle Scholar

Folsäurethérapie

  1. Fleischhacker, H.: Folsäuretherapie. Vortrag v. 26. 11. 1948, Ges. d. Ärzte, Wien. Ref.: Wien. klin. Wschr. 61, 32 (1949).Google Scholar

Hochfrequenzströme

  1. Lepskiy, S. S.: Modern concept of pain and analgesic effect of high frequency currents. Clin. med. 15, 955 (1937).Google Scholar

Hormontherapie

  1. Allen, A. A. and J. S. Stokes: Cure of diabetes insipidus coincident with bilateral correction of abdominal cryptorchism by gonadotropic factor from pregnancy urine. J. amer. med. Assoc. 106, 780 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  2. Aradszky, G.: Die Behandlung des Diabetes insipidus mit Hypophysenhinter-lappenextrakt. Orvosi hetilap 1036 (1936).Google Scholar
  3. Benda, L. und E. Rissel: Wasserhaushalt und Mineralsalzausscheidung bei Leberkranken und ihre Beeinflussung durch Desoxycorticosteron. I. Mitt. Wien. klin. Wschr. 62, 397 (1950).Google Scholar
  4. Benda, L. und E. Rissel: Wasserhaushalt und Mineralsalzausscheidung bei Leberkranken und ihre Beeinflussung durch Desoxycorticosteron. II. Mitt. Wien. klin. Wschr. 62, 456, 476 (1950).Google Scholar
  5. Biro, G.: Oestrogentherapie bei Diabetes mellitus. Wien. klin. Wschr. 62, 562 (1950).PubMedGoogle Scholar
  6. Bock, H. E. und H. Meinrenken: Grenzen der Nebennierenrindenhormonbehandlung bei Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür. Dtsch. med. Wschr. 72, 149 (1947).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Gülzow, M. und C. A. Brüsch: Elektrokardiogrammveränderungen durch einen Follikelhormonstoß. Med. Klin. 4, 140 (1947).Google Scholar
  8. Mühlbock, O., H. Knaus und F. Tscherne: Die weiblichen Sexualhormone in der Pharmakotherapie. Bern: H. Huber. 1948.Google Scholar
  9. Never, H. E.: Experimenteller Beitrag zur Behandlung der hypophysären Ausfallserscheinungen durch die Hormone des Hypophysenvorderlappens. Klin. Wschr. 16, 1785 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  10. Veil, W. H.: Umstimmung durch endokrine Mittel. Aus: „Umstimmungen als Behandlungsweg.“ Leipzig 1930.Google Scholar
  11. Westphal, K. und E. Kirchner: Über die therapeutische Anwendung von Keimdrüsenhormonen bei Herzbeschwerden (Angina pectoris) und Erkrankungen des Herzmuskels. Dtsch. med. Wschr. 68, 1065 (1942).CrossRefGoogle Scholar

Hydrotherapie

  1. Saujon, R. D.: Action des applications externes de l’eau sur le système neurovégétatif. Nutrition (Fr.) 8, 175 (1938).Google Scholar
  2. Stahl, R.: Die Bedeutung der Haut und des vegetativen Nervensystems für Herdreaktion, besonders bei der Bäder-und Reiztherapie. Münch. med. Wschr. 71, 1340 (1924).Google Scholar

Hyperämisierung

  1. Bier, A.: Hyperämie als Heilmittel. Berlin 1913.Google Scholar

Intraarterielle Therapie

  1. Brooks, B.: Intraarterielle Injektion von Natriumjodid. (Vorläufiger Bericht.) J. amer. med. Assoc. 82/I, 1016 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  2. Deliens, L.: Utilisation de la voie artérielle pour l’introduction des substances médicamenteuses. C. r. Soc. Biol. 88, 76 (1923).Google Scholar
  3. Hadorn, W.: Über Versuche mit intraarterieller Calciumtherapie mit besonderer Berücksichtigung der arteriellen Durchblutungsstörungen. Schweiz. med. Wschr. 77, 69 (1947).PubMedGoogle Scholar

Intravenöse Therapie

  1. Ameuille, M. P.: La novocaine intraveineuse. In: M. Loeper, Les medications du jour. Paris: Masson & Cie. 1949.Google Scholar
  2. Burstein, L.: Treatment of acute arrhythmias during anesthesia by intravenous procaine. Anesthesiology 7, 113 (1946).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Kurzwellentherapie

  1. Galm, H.: Erfolge der Kurzwellenbehandlung des Sympathikus bei durch Gefäßkrämpfe hervorgerufener Störung der Gewebe durch Blutung. Med. Klin. 33, 1572 (1937).Google Scholar
  2. Siegen, H.: Kurzwellenbehandlung im Herzheilbad bei Angina pectoris und verwandten Krankheitszuständen. Med. Welt 2, 1477 (1937).Google Scholar
  3. Stübinger, H. G. und H. J. Wolf: Kurzwellenbestrahlungen der Hypophyse und des Zwischenhirns bei Diabetes insipidus. Med. Klin. 44, 1089 (1949).Google Scholar

Lichttherapie

  1. Hausmann, W.: Grundzüge der Lichttherapie. Wien 1923.Google Scholar
  2. Schneider, W. und P. Diezel: Allgemeinwirkungen des UV-Lichtes auf den Organismus. Dtsch. med. Wschr. 71, 315 (1946).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Radiumtherapie

  1. Duhem, P., R. Moro et Montmignaut: La radiothérapie du deuxième ganglion sympathique lombaire dans les coxarthries. Presse méd. 46, 153 (1938).Google Scholar

Röntgentherapie

  1. Pape, R.: Indirekte Röntgentherapie. Vortr. v. 17. 3. 1950, Ges. d. Ärzte, Wien. Ref.: Wien. klin. Wschr. 62, 235 (1950).Google Scholar
  2. Pape, R.: Röntgenmikrodosen auf die Zwischenhirn-Hypophysenregion bei Polyarthritis. Vortr. v. 21. 4. 1960, Ges. d. Ärzte, Wien. Ref.: Wien. klin. Wschr. 62, 324 (1950).Google Scholar
  3. Raab, W.: Nebenniere und Angina pectoris. Pathogenese und Röntgentherapie. Arch. Kreislforsch. 1, 255 (1937).Google Scholar
  4. Reichel, W. S.: Röntgentherapie der Schmerzen. Strahlenther. 80, H. 4 (1949).Google Scholar
  5. Vandeput, E.: La chirurgie du système nerveux sympathique. Ann. Soc. sci. med. et natur. Brux. 59 (1923).Google Scholar
  6. Wahlberg, J.: Roentgen irradiation of pituitary in therapy of edema of temples associated with thyrotoxicosis. Finska Läk. sällsk. Hdl. 80, 813 (1937).Google Scholar

Schlaftherapie

  1. Pfister, H. O.: Die neuro-vegetativen Störungen der Schizophrenien und ihre Beziehungen zur Insulin-, Cardiazol-und Schlafkurbehandlung. Schweiz. Arch. Neur. 39, 77 (1937).Google Scholar

Schocktherapie

  1. Bartelheimer, H.: Insulinschocks bei Asthma bronch. Dtsch. med. Wschr. 64, 1254 (1938).Google Scholar
  2. Godlowski, Z.: Insulin shock treatment of bronchial asthma. Brit. med. J. 4453, 717 (1946).CrossRefGoogle Scholar
  3. Höllwarth, G.: Erfahrungen mit Intocostrin in der Elektroschockbehandlung. Wien. klin. Wschr. 61, 521 (1949).PubMedGoogle Scholar
  4. Liepelt, A.: Die Auswirkungen der Elektroschockbehandlung auf den Menstruationszyklus bei psychiatrischen Erkrankungen. Z. Geburtsh. 132, 65 (1950).Google Scholar
  5. Meduna, L. v.: Versuche über biologische Beeinflussung des Ablaufes der Schizophrenie. I. Campher-u. Cardiazolkrämpfe. Z. Neur. 152, 235 (1935).Google Scholar
  6. — La terapia délia convulsione nella schizofrenia. Arch. gen. Neur. (It.) 17 (1936).Google Scholar
  7. Meduna, L. v.: Konvulsionstherapie der Schizophrenie. Halle/Saale: C. Marhold. 1937.Google Scholar
  8. Pfister, H. O.: Die neuro-vegetativen Störungen der Schizophrenien und ihre Beziehungen zur Insulin-, Cardiazol-und Schlafkurbehandlung. Schweiz. Arch. Neur. 39, 77 (1937).Google Scholar
  9. Serra, A.: Rapporti fra nistagmo calorico e fenomeni vegetativi preconvulsivi da cardiazol. Rass. Neuroveg. 1, 324 (1938).Google Scholar
  10. Stokvis, B.: Registration of blood pressure during insulin shock in schizophrenic patients. Ndld. Tschr. Geneesk. 81, 4373 (1937).Google Scholar
  11. Wechsler, D.: Über das weiße Blutbild im Insulinschock. Psychiatr.-neur. Wschr. 342 (1947).Google Scholar
  12. Wegierko, J.: Le traitement de l’asthma bronch. par les chocs insuliniques. Presse méd. 44, 731 (1936).Google Scholar

Streptomycin

  1. Harris, W. C. und R. V. Walley: Exfoliative Dermatitis als Komplikation bei Streptomycinbehandlung. Lancet 6595, 112 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  2. Lindars, D. C.: Schwere Urticaria als Komplikation bei Streptomycinbehandlung. Lancet 6595, 110 (1950).CrossRefGoogle Scholar

Ultraschall

  1. Coronini, C. und G. Lassmann: Intensivierung der Silberimprägnierung von Nervengewebe nach Gratzl durch Ultrabeschallung. Mikroskopie 3, 310 (1948).Google Scholar
  2. Dussik, K. T.: Zum heutigen Stand der medizinischen Ultraschallforschung. Wien. klin. Wschr. 61, 246 (1949).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1953

Authors and Affiliations

  • Egon Fenz
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations