Advertisement

Konstitution und vegetatives Nervensystem

  • Egon Fenz
Chapter

Literaturs

Allgemeines

  1. Bauer, J.: Beitrag zur klinischen Konstitutionspathologie. Arch. klin. Med. 126, 126 (1918).Google Scholar
  2. Borchardt, A.: Aufgaben und Ziele der Konstitutionsforschung. Ref.: Wien. klin. Wschr. 61, 351 (1949).PubMedGoogle Scholar
  3. Brock, J.: Erhöhte Hungerresistenz der Jugendlichen. Ärztl. Wschr. 1, 200 (1947).Google Scholar
  4. Hempel, J.: Über die pathoplastische und konstitutionsbiologische Bedeutung der „vegetativen Stigmatisierung“ in der Psychiatrie. Arch. Psychiatr. (D.) 108, 517 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  5. Kraus, H.: Vegetatives Nervensystem und Individualistik. Klin. Wschr. 1, 2404 (1922).Google Scholar
  6. Rosselli del Turco, L.: Contributo clinico et anatomo-patologico allo studio delle forme attenuate, costituzionali e familiari del morbo di Cushing. Considerazioni sulla patogenesi di questa malattia. Rass. Neuroveg. 1, 501 (1939).Google Scholar
  7. Schambouroff, D. A. et Belikowa: Rôle du système nerveux dans l’immunité, irritation conditionelle, inhibition conditionelle et leucocytose. Ann. Inst. Pasteur 56, 700 (1936).Google Scholar
  8. Solms, H.: Die Beziehung des Hydergin-Glukose Testes zu Psyche und Körperbau. Schweiz. Arch. Neur. 65 (1950).Google Scholar
  9. Spadolini, I.: Concetti moderni sulla costituzione anatomo-funzionale del sistema nervoso della vita vegetativa. Biol. med. 12, 307 (1936).Google Scholar

Allergie

  1. Petow, H.: Die konstitutionelle Bedingtheit der Allergie. Dtsch. med. Wschr. II, 1867 (1934).CrossRefGoogle Scholar

Blutdruck

  1. Backer, M.: Essential hypertension; constitutional considerations. Amer. J. med. Sci. 192, 395 (1936).CrossRefGoogle Scholar

Dystonie

  1. Klotz, R.: Neue Gesichtspunkte zur Verhütung der Fehlgeburt. Ein Beitrag zur vegetativen Dystonie. Münch. med. Wschr. 83, 1830 (1936).Google Scholar
  2. Slagle, G. W.: Dystonia of vegetative nervous system; value of specific sedation in treatment. J. Michigan med. Soc. 37, 537 (1938).Google Scholar

Fettgewebe

  1. Goering, D.: Über den Einfluß des Nervensystems auf das Fettgewebe. Z. Konstit.lehre 8, 312 (1922).Google Scholar

Innere Konstitution

  1. Bauer, J.: Konstitutionelle Disposition für innere Krankheiten. Berlin 1917.Google Scholar
  2. Bauer, J.: Konstitutionelle Disposition zu inneren Krankheiten. Klin. Wschr. 18, 430 (1926).Google Scholar

Kapillaren

  1. Hagen, W.: Periodische, konstitutionelle und pathologische Schwankungen im Verhalten der Blutkapillaren. Arch. path. Anat. 239, 504 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  2. Mygind, S. H. and D. Dedering: Ménière’s disease as an indicator disturbances in the water metabolism, capillary function and body condition. Ann. Ot. etc. (Am.) 47, 55 (1938).Google Scholar

Lymphatismus

  1. Arnoldi, W.: Vegetatives System und Lymphatismus. Münch. med. Wschr. 71, 1746 (1924).Google Scholar

Sympathikotonie

  1. Frank, E.: Über den gegenwärtigen Stand der Lehre von der Vagotonie und Sympathikotonie. Dtsch. med. Wschr. 47, 159 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  2. Klineberger, C.: Über Vagotonie und Sympathikotonie. Berk klin. Wschr. 56, 719 (1919).Google Scholar
  3. Veil, W. H.: Vagotonie und Sympathikotonie. Dtsch. med. Wschr. 50, 511 und 532 (1924).CrossRefGoogle Scholar

Ulkus

  1. Bauer, J. und B. Aschner: Beitrag zur klinischen Konstitutionspathologie bei Ulcus pept. ventr. und duodeni. Klin. Wschr. 1, 1250 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  2. Spiegel, E.: Beiträge zur klinischen Konstitutionspathologie. II. Organdisposition bei Ulcus pepticum. Arch. klin. Med. 126, 45 (1918).Google Scholar

Vagotonie

  1. Dziembowski, S. v.: Die Vagotonie. Berk klin. Wschr. (1917).Google Scholar
  2. Dziembowski, S. v.: Die Vagotonie, eine Kriegskrankheit. Ther. Ggw. 56, 105 (1915).Google Scholar
  3. Eppinger, H.: Vagotonie. Berlin 1910.Google Scholar
  4. — und W. Hess: Die Vagotonie. Z. klin. Med. 67 (1909).Google Scholar
  5. Frank, E.: Über den gegenwärtigen Stand der Lehre von der Vagotonie und Sympathikotonie. Dtsch. med. Wschr. 47, 159 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  6. Glaser, F.: Der abdominelle Vagusreflex bei Vagotonie. Med. Klin. 18, 331 (1922).Google Scholar
  7. Hempel, J.: Die vegetativ-dystone Depression. Nervenarzt 10, 22 (1937).Google Scholar
  8. Klineberger, C.: Über Vagotonie und Sympathikotonie. Berk klin. Wschr. 56, 719 (1919).Google Scholar
  9. Lublinski, W.: Beitrag zur Vagotonie. Berk klin. Wschr. 52, 1571 (1915).Google Scholar
  10. Manderli, H. und L. Magg: Über die Wirkungsbreite des Bellergals und seine spezifisch vegetativen Komponenten in der Behandlung vegetativer Dystonie bei Tuberkulose. Schweiz. med. Wschr. 77, 83 (1947).Google Scholar
  11. Ritter, A.: Beitrag zur Pathogenese und Therapie der Ulkuskrankheit des Magens unter spezieller Berücksichtigung der vegetativen Konstitution. Schweiz. med. Wschr. 77, 1251 (1947).Google Scholar
  12. Schäfer, K.: Über die fixierte Vagotonie bei Anpassung an Kohlensäure. Klin. Wschr. 27, 646 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  13. Veil, W. H.: Vagotonie und Sympathikotonie. Dtsch. med. Wschr. 50, 511 und 532 (1924).CrossRefGoogle Scholar

Wachstum

  1. Schubert: Wachstumsunterschiede und atrophische Vorgänge am Skelettsystem. Dtsch. Z. Chir. 161, 80 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  2. Schubert: Verlängerungen und Verkürzungen am wachsenden Knochen durch entzündliche Vorgänge. Dtsch. med. Wschr. 50, 974 (1924).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1953

Authors and Affiliations

  • Egon Fenz
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations