Advertisement

Die physikalische Behandlung der Darmkrankheiten

  • Walter Zweig
Chapter
Part of the Bücher der ärztlichen Praxis book series (BAP, volume 12)

Zusammenfassung

Die Massage des Darmes soll bei möglichst entspannten Bauchdecken ohne jede Gewaltanwendung vorgenommen werden. Die einzelnen Handgriffe bestehen in
  1. a)

    Effleurage, das sind streichende Bewegungen der flachen Hände, beim Coecum beginnend und dem Verlaufe des Kolons folgend;

     
  2. b)

    Petrissage, welche in Kneten und Walken des Dickdarmes besteht, bei entzündlichen Vorgängen am Darme oder am Peritoneum, bei Geschwülsten und bei Arteriosklerose zu ganz besonderer Vorsicht mahnt;

     
  3. e)

    Tapotement, das ist das Beklatschen des ganzen Bauches mit der flachen Hand oder mit den gestreckten Fingern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1929

Authors and Affiliations

  • Walter Zweig
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations