Advertisement

Quantitative Veränderungen der Plasmaproteinfraktionen bei Patienten mit Lymphogranulomatose während Radiokobaltbestrahlungen

  • D. Klemm
  • K. Musshoff
  • W. Gebhardt
  • G. Hoffmann
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 21)

Zusammenfassung

Über das Verhalten der menschlichen Serumeiweißfraktionen unter einer Strahlenbehandlung mit Tumordosen ist im Schrifttum mehrfach berichtet worden. Die bisherigen Beobachtungen wurden von Kempf (1964) sowie Rotte (1966) dahingehend zusammengefaßt, daß dise Strahlenbehandlung im allgemeinen keine geisetzmäßigen Veränderungen des Serumeiweißbildes bedingt. Die mitgeteilten Untersuchungen beschränkten sich methodisch auf eine papier- bzw. immunelektraphoretische Darstellung der einzelnen Proteinfraktionen. Die angewandten Strahlendosen lagen in der Regel unter 10.000 r.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bläker, F., Fischer, K. und Landbeck, G.: Dtsch. med. Wschr., 91 (1966), S. 2259.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Hitzig, W. A.: Internat. Arch. Allergy, 19 (1961), S. 145.CrossRefGoogle Scholar
  3. Derselbe: Die Plasmaproteine in der klinischen Medizin. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer. 1963.Google Scholar
  4. Kempf, W.: Strahlentherapie, 124 (1964), S. 219.PubMedGoogle Scholar
  5. Musshoff, K., Boutis, L., Strickstrock, X. H. und Merten, D.: Dtsch. med. Wschr., 92 (1967), S. 1603.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Rotte, K. H.: Arch. Geschwulstforsch., 27 (1906), S. 231.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • D. Klemm
    • 1
  • K. Musshoff
    • 1
  • W. Gebhardt
    • 1
  • G. Hoffmann
    • 1
  1. 1.Medizinische UniversitätsklinikFreiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations