Advertisement

Die Bedeutung der Laparoskopie in der Sterilitätsdiagnostik

  • A. Kratochwil
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 21)

Zusammenfassung

In der Gegenwart wird eine ungewollte Kinderlosigkeit von der Mehrzahl der betroffenen Ehepaare nicht mehr als schicksalsbedingt hingenommen. Vor allem sind es die Ehefrauen, welche auf die Klärung der möglichen Ursachen drängen. Wie wir heute wissen, sind die ursächlichen Faktoren in 40% beim Mann und in 50% bei der Frau gelegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Clyman, M. J.: N. Y. State J. Med., 66 (1966), S. 1867.PubMedGoogle Scholar
  2. Cohen, J.: Gaz. méd. France, 71 (1964), S. 3075.PubMedGoogle Scholar
  3. Doering, G. K.: Gynaecologia, Basel, 161 (1966), S. 1.Google Scholar
  4. Derselbe: Dtsch. med. Wschr., 91 (1966), S. 1047.CrossRefGoogle Scholar
  5. Fikentscher, R.: Wien. med. Wschr., 116 (1966), S. 329.PubMedGoogle Scholar
  6. Greenhill, J. P.: Amer J. Obstetr. Gynec., 72 (1956), S. 5/6.Google Scholar
  7. Huber, A.: Wien. med. Wschr., 116 (1966), S. 338.PubMedGoogle Scholar
  8. Kelly, J. V. und Rook, I.: Amer. J. Obstetr. Gynec., 72 (1956), S. 523.Google Scholar
  9. Kratochwil, A.: Wien. med. Wschr., 116 (1966), S. 337.PubMedGoogle Scholar
  10. Leeb, H.: Wien. med. Wschr., 114 (1064), S. 830.Google Scholar
  11. Derselbe: Wien. med. Wschr., 116 (1966), S. 332.Google Scholar
  12. MoEwen, D. C.: Fertility steril., N. Y., 17 (1966), S. 39.Google Scholar
  13. Oberheuser, F.: Med. Welt (1964), S. 2348.Google Scholar
  14. Rauscher, H. und Leeb, H.: Zbl. Gynäk., 87 (1965), S. 817.Google Scholar
  15. Vara, P.: Am. chir. gynaec. Fem., 54 (1965), S. 225.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • A. Kratochwil
    • 1
  1. 1.II. Universitäts-FrauenklinikWienÖsterreich

Personalised recommendations