Advertisement

Kaskadenschaltungen von Induktionsmaschinen mit Stromwendermaschinen

  • Theodor Bödefeld
  • Heinrich Sequenz
Chapter

Zusammenfassung

Die hauptsächlichsten Nachteile des Induktionsmotors sind die Schwierigkeit einer verlustlosen, stetigen Drehzahlregelung und der ungünstige Leistungsfaktor. Beide Nachteile lassen sich durch Kaskadenschaltungen des Induktionsmotors mit Hintermaschinen, die Stromwendermaschinen sein müssen, aufheben. Wie, soll im folgenden kurz erläutert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dreyfus, L.: Kommutatorkaskaden und Phasenschieber. Berlin 1931.Google Scholar
  2. Richter, R.: Elektrische Maschinen. 5. Band: Stromwendermaschinen für ein-und mehrphasigen Wechselstrom. Regelsätze. Berlin 1950.Google Scholar
  3. Seiz, W.: Wechselstromkommutatormaschinen. E. v. Rziha: Starkstromtechnik. Taschenbuch für Elektrotechniker, 8. Auflage. Band 1. S. 512... 572. Berlin: Verlag von Wilhelm Ernst & Sohn. 1955.Google Scholar
  4. Zabransky, H.: Die wirtschaftliche Regelung von Drehstrommotoren durch Drehstrom-Gleichstrom-Kaskaden. Berlin 1927.Google Scholar
  5. — Die Drehzahlregelung von Asynchronmotoren durch Wechselstrom-Kommutatorhintermaschinen. Berlin: Carl Heymanns Verlag. 1934.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1962

Authors and Affiliations

  • Theodor Bödefeld
    • 1
  • Heinrich Sequenz
    • 2
  1. 1.Technischen HochschuleMünchenDeutschland
  2. 2.Technischen HochschuleWienÖsterreich

Personalised recommendations