Advertisement

Ueber einen Fall von kavernösem Hämangiom der Orbita

  • Zvonimir Pavišić
Chapter

Zusammenfassung

Gefässgeschwülste in Form von teleangiektatischen Tumoren oder kavernösen Hämangiomen kommen häufiger an den Lidern als in der Augenhöhle vor. Teleangiektatische Hämangiome sind angeboren und können sich von ihrem ursprünglichen Sitz in den Lidern allmählich in die Orbita hinein verbreiten. Die kavernösen Geschwülste entwickeln sich entweder vor dem Septum orbitale unter der Haut des Lides, das sie vorwölben und durch welches sie bläulich durchschimmern, oder sie entwickeln sich zuerst in der Orbita selbst und wachsen langsam retrobulbär heran, indem sie den Augapfel immer weiter aus der Augenhöhle vordrängen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Schieck-Brückner, Kurz. Handb. d. Ophth., 3. Bd.Google Scholar
  2. Körbler, Liječ. vjesnik J. 1944, S. 262.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1949

Authors and Affiliations

  • Zvonimir Pavišić

There are no affiliations available

Personalised recommendations