Advertisement

Gedanken über den Vorgang der myopischen Dehnung und seine Hintanhaltung

  • K. Lindner
Chapter

Zusammenfassung

In meiner letzten Arbeit zum Myopieproblem10 habe ich die Frage des Einflusses von Umwelt und Vererbung auf die Entstehung der Myopie behandelt. Ich kam dabei zu dem Ergebnis, daß nur die Anlage zur Myopie eine erbliche sei, diese Anlage aber ganz verschieden stark ausgeprägt sein könne, wie dies schon seinerzeit allgemein angenommen wurde. Je geringgradiger die Ausprägung dieser Anlage, desto wirksamere „Umwelteinflüsse“ müssen hinzukommen, damit sich eine Myopie entwickelt. Bei starker Myopieanlage kann jedoch eine Myopie ganz ohne besondere Umwelteinwirkungen entstehen. Die Myopieanlagen sind bei der Stadt- und Landbevölkerung gleichmäßig verteilt, und zwar nicht nur die Anlagen zur hochgradigen Myopie, was man schon bisher annahm, sondern auch diejenigen zur Schulmyopie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bahrmann: Virchows Arch. 300, 342 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Eljer, Holm: Acta ophthalm. (Dan.) 1928, 157.Google Scholar
  3. 3.
    Elschnig, A.: Med. Klin. 1922 I, 683.Google Scholar
  4. 4.
    Grunert, K.: Die Dehnsucht des Auges (Myopie) und ihre Behandlung. München: J. F. Lehmann 1934.Google Scholar
  5. 5.
    Harman, N. B.: Trans, ophthalm. Soc.U. Kingd. 57, II, 81.Google Scholar
  6. 6.
    Heine, L.: Versig ophthalm. Ges. Heidelberg 1900, S. 176.Google Scholar
  7. 7.
    Heine, L.: 90. Versig dtsch. naturforsch. Ärzte 1928.Google Scholar
  8. 8.
    Lauber, H.: Anatomie des Ciliar-körpers usw. Handbuch der Ophthalmologie von Graefe-Saemisch, 2. Aufl.Google Scholar
  9. 9.
    Lindner, K.: Graefes Arch. 143, 521.Google Scholar
  10. 10.
    Lindner, K.: Graefes Arch. 146, 336.Google Scholar
  11. 11.
    Redslob, E.: Traité d’ophthalm. T. I. p. 501.Google Scholar
  12. 12.
    Salzmann, M.: Anatomie und Histologie des menschlichen Augapfels. Wien: Franz Deuticke 1911.Google Scholar
  13. 13.
    Sidler-Huguenin: Arch. Augenhk. 79, 117 (1915).Google Scholar
  14. 14.
    Terrien, F.: Bull. Soc. Ophthalm. Par. 1934, 586.Google Scholar
  15. 15.
    Tscherning: Graefes Arch. 29, 201 (1883).CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Todoroff Dimiter: Klin. Mbl. Augenhk. 105, 561.Google Scholar
  17. 17.
    Widmark, J.: Zur Ätiologie der Kurzsichtigkeit, 1904.Google Scholar
  18. 18.
    Widmark, J.: Über das Vorkommen der Kurzsichtigkeit in der höheren Djursholmer Schule. Vortrag Ges. schwed. Ärzte 1902.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1949

Authors and Affiliations

  • K. Lindner
    • 1
  1. 1.Univ.-AugenklinikWien IXÖsterreich

Personalised recommendations