Advertisement

Wattefäden in der Vorderkammer nach bulbuseröffnenden Operationen

  • E. Gürtler
Chapter

Zusammenfassung

Nach bulbuseröffnenden Operationen kann es zum Einbringen von Wattefäden in den Bereich der Vorderkammer kommen. Dieses Vorkommnis scheint nicht so selten zu sein, als man nach der Literatur bisher annehmen könnte. Erstmalig berichtet Mukai1 aus der Elschnigschen Klinik einen Fall, bei dem nach extrakapsulärer Kataraktextraktion ein etwas geschlängelter weißer Faden von zirka 4 mm Länge auf dem verdichteten Linsenkapselrest zu sehen war. Selbst nach der folgenden Diszission der Nachstarplatte war der Faden unverändert sichtbar und wurde reizlos vertragen. Er berichtet weiter, daß sich an obiger Klinik bereits zweimal analoge Vorkommnisse ereignet hätten. In dem einen Fall sah man einen kleinen Wollfaden vollständig reizlos im unteren Irisbereich liegen, der zu keinerlei Störungen bei der Wundheilung Anlaß gegeben hätte. In einem zweiten Fall zeigte sich am dritten Tag eine leichte Gelbfärbung und Schwellung des breiten Bindehautlappens. Der Bindehautlappen wurde gelüftet und unter demselben ein Tupferfaden herausgezogen. Darnach trat reizlose Heilung ein. Weiter berichtet E. Purtscher2 über 6 Fälle aus der Augenklinik in Graz, die sich über einen Zeitraum von 6 Jahren verteilen, wo nach glatt verlaufener intrakapsulärer Starextraktion in der Vorderkammer auf der Iris haftend feinste Gebilde vom Aussehen von Wattefäden nachzuweisen waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Mukai, H.: Tupferfaden in der Vorderkammer nach Staroperationen. Klin. Mbl. Augenhk, 76 (1926): 88.Google Scholar
  2. 2.
    Purtscher, E.: Wattefaden in der Vorderkammer nach intrakapsulärer Starextraktion. Klin. Mbl. Augenhk, 102 (1939): 844.Google Scholar
  3. 3.
    Vogt, A.: Bäumwollfäden auf der Iris. Atlas der Spaltlampenmikroskopie, 2. Aufl., III. Bd., Abb. 1839 und 1840, 1942.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1949

Authors and Affiliations

  • E. Gürtler

There are no affiliations available

Personalised recommendations