Advertisement

Werkstoffe und Korrosion

  • A. F. Orlicek
  • H. Pöll
  • H. Walenda
Chapter

Zusammenfassung

Die Verarbeitung von Mineralölen stellt hohe Ansprüche an die Werkstoffe der Apparatur. Korrosionen und die dadurch verursachte geringe Lebensdauer von Apparaten sind von eminenter Bedeutung für die Kosten und damit für die Wirtschaftlichkeit der Prozesse. Auch hängt die technische Durchführbarkeit von Verfahren vielfach davon ab, ob es gelingt, Werkstoffe zu finden, welche den anzuwendenden Temperaturen gewachsen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Devine und Mitarbeiter: Oil and Gas J., 7. April 1932, S. 16.Google Scholar
  2. [2]
    W. L. Nelson: ebenda, 24. Juni 1937, S. 79.Google Scholar
  3. [3]
    Wright und Broogs: ebenda, 30. Mai 1940, S. 60.Google Scholar
  4. [4]
    Pucket: ebenda, 23. Sept. 1937, S. 44.Google Scholar
  5. [5]
    A. Krisch: Archiv für Eisenhüttenwesen 20, 395; 1949.Google Scholar
  6. [6]
    E. Theis: Stahl und Eisen 71, 619; 1951.Google Scholar
  7. [7]
    E. L. Robinson: Engineering 155, 357, 1943.Google Scholar
  8. [8]
    H. Gerber: Z. VDI 95, 126; 1953.Google Scholar
  9. [9]
    A. Pomp und A. Kriscn: Archiv für Eisenhüttenwesen 20. 125; 1949.Google Scholar
  10. [10]
    W. L. Nelson: Petroleum Refinery Engineering, New York 1949, S. 197.Google Scholar

Sammelwerke und Zusammenfassende Darstellungen

  1. Dechema Werkstofftabellen. Frankfurt/Main 1948ff.Google Scholar
  2. Perry, J. H.: Chemicals Engineers Handbook, New York 1951.Google Scholar
  3. Rabald, E.: Werkstoffe und Korrosion, Leipzig 1931.Google Scholar
  4. Ritter, F.: Korrosionstabellen metallischer Werkstoffe, Wien 1952.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1955

Authors and Affiliations

  • A. F. Orlicek
    • 1
  • H. Pöll
    • 1
  • H. Walenda
    • 2
  1. 1.Technischen HochschuleWienÖsterreich
  2. 2.Frankfurt am MainGermany

Personalised recommendations