Advertisement

Zusammenfassung

Die Elektrizitätsversorgung setzte in den Achtziger jähren des vergangenen Jahrhunderts ein. Die älteste in der Statistik der Elektrizitätswerke enthaltene Anlage ist das Elektrizitätswerk der Stadt Scheibbs in Mederösterreich aus dem Jahre 1886. Im Jahre 1890 gab es erst 6 Elektrizitätswerke in Österreich (darunter Wien, Salzburg, Innsbruck); Bregenz erhielt 1891, Graz 1894 und Linz erst 1898 eine Elektrizitätsanlage. Das Elektrizitätswerk der Stadt Wels gelangte 1900 und das Klagenfurter Werk erst 1902 in Betrieb. In dem gleichen Jahre wurde die erste kommunale Anlage in Wien eröffnet. Im Jahre 1907 wurden erst 188 Kraftwerke für Elektrizitätsversorgung betrieben. Bis Ende 1914 war ihre Anzahl auf 358 gestiegen. In den Jahren 1915 bis 1918 wurden nur 22 neue Werke errichtet. Von 1919 ab stieg der jährliche Zuwachs bedeutend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Oskar Vas
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations