Advertisement

Tagungsbericht pp 343-346 | Cite as

Ergebnisse der Darstellung des Gelenksraumes insbesondere des Kniegelenkes mit Hilfe der Doppelkontrastmethode

  • F. Kainberger
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 14)

Zusammenfassung

Die Darstellung des Gelenkraumes mit Hilfe der Doppelkontrastmethode ergibt einen ausgezeichneten Einblick in das Gelenk. da es eine Summation der negativen Kontrastfüllung (Luft) und der positiven Kontrastfüllung (Kontrastmittel) ist. Ich möchte vorwiegend und zunächst über unsere Ergebnisse bei der Kniegelenkdarstellung berichten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eggeling, W.: Zbl. Chir., 84, 5.241 bis 247.Google Scholar
  2. Fisehedick, O. und Socha, P.: Chirurg, 31, S. 13.Google Scholar
  3. Hasegawa, Kairyu, Nagoya: J. med. Sci., 22, S. 85–106.Google Scholar
  4. Rüttimann, A.: Fschr. Röntgenstr., 87, S. 736–756.Google Scholar
  5. Rüttimann, A. und Del Buono: Chir. Prax., 1 (1959), S. 107.Google Scholar
  6. Schinz, Baensch, Friedl und Uehlinger: Lehrbuch der Röntgendiagnostik, Bd. II, S. 1195–1224.Google Scholar
  7. Seyss, R.: Unfall-Chir., 48, S. 403–413.Google Scholar
  8. Thurner, V. C., Wurtz, F. B. und Bone, Jt.: Surg., 41-A, S. 1213–1220.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1961

Authors and Affiliations

  • F. Kainberger

There are no affiliations available

Personalised recommendations