Advertisement

Tagungsbericht pp 163-168 | Cite as

Fünf Jahre generelle Thrombo-Embolie-Prophylaxe mit Panthesin + Hydergin (PH 203)

  • E. Rappert
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 14)

Zusammenfassung

Mehr als 6 Jahre sind seit meinen ersten Versuchen einer Thrombo-Embolie-Prophylaxe (T. E. P.) mit PH 203 vergangen, und 5 Jahre sind seit der Einführung einer derartigen generellen Prophylaxe verstrichen. Die Zahl meiner Patienten, die außer den üblichen allgemeinen Methoden PH 203 erhielten, ist auf 3079 gestiegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Rappert, E.: Zbl. Chir., 77 (1952), S. 1729;PubMedGoogle Scholar
  2. Rappert, E.: Wien. klirr. Wschr., 64 (1952), S. 283;Google Scholar
  3. Rappert, E.: Acta neuroveg. (Wien), 10 (1954), S. 357;CrossRefGoogle Scholar
  4. Rappert, E.: Schweiz. med. Wschr., 85 (1955), S. 39;PubMedGoogle Scholar
  5. Rappert, E.: Thrombose und Embolie. Basel: B. Schwabe & Co. 1955;Google Scholar
  6. Rappert, E.: Klin. Med., 3 (1955), S. 133;Google Scholar
  7. Rappert, E.: Klin. Med., 2 (1959), S. 71;Google Scholar
  8. Rappert, E.: Chirurg. Praxis, 1 (1959), S. 11.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1961

Authors and Affiliations

  • E. Rappert
    • 1
    • 2
  1. 1.III. Chirurgischen AbteilungKrankenanstalt „Rudolfstiftung“Österreich
  2. 2.Privatkrankenanstalt „Goldenes Kreuz“WienÖsterreich

Personalised recommendations