Advertisement

Grenzgebiete zwischen Leben und Tod — Anästhesiologische Probleme

  • K. Steinbereithner
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 22)

Zusammenfassung

Die moderne Medizin verfügt seit mehr als 10 Jahren über Verfahren, die eine erfolgreiche Wiederbelebung nach Herz- und Atemstillständen gestatten. Waren es anfangs nur einige Kardiologen und Anästhesisten, die diese Methoden beherrschten und mit steigendem Erfolg anwendeten, so werden heute nicht nur Ärzte, sondern auch Pflegepersonal und Laienhelfer schulmäßig in kardio-zirkulatorischer Wiederbelebung ausgebildet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beecher, H. K.: Med. Tribune, 3, Nr. 28 (1968).Google Scholar
  2. Bockelmann, P.: Ref. 85. Tagung Dtsch. Ges. Chir., München, 17. bis 20. April 1968.Google Scholar
  3. Breitenecker, L.: Pers. Mitteilung.Google Scholar
  4. Brenner, H.: Ref. Disk. zum Problem Kriterien des Todes, Wien, 26. bis 27. April 1968.Google Scholar
  5. Bushart, W. und Rittmeyer, P.: Grenzen zwischen Leben und Tod. In: Lawin, P.: Praxis der Intensivbehandlung, S. 455–462. Stuttgart: Thieme. 1968.Google Scholar
  6. Calne, R. Y., Evans, D. B., Herbertson, B. M., Joysey, V., McMillan, R., Maginn, R. R., Millard, P. R., Salaman, J. R. und White, H. J. O.: Brit. Med. J., 1 (1968), S. 404.CrossRefGoogle Scholar
  7. CIOMS Round Table Conference on Heart Transplantation, Genf, 13. bis 14. Juni 1968. Documents CIOMS/RT 2/VR (vgl. auch Document CIOMS/TR 2/1 a EF).Google Scholar
  8. Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (Kommission für Reanimation und Organtransplantation): Todeszeichen und Todeszeitbestimmung. Chirurg, 39 (1968), S. 196.Google Scholar
  9. Fischgold, H.: CIOMS Document RT 2/VR, S. 41 ff.Google Scholar
  10. Forssmann, W.: Vgl. „Spiegel“, Nr. 3 (1968), S. 91.Google Scholar
  11. Frisch, M.: Öffentlichkeit als Partner, Edition Suhrkamp 209. Frankfurt: Suhrkamp. 1968.Google Scholar
  12. Frowein, R. A., Euler, K. H. und Karimi-Nejad, A.: Langen-beck’s Arch. klin. Chir., 308 (1964), S. 276.Google Scholar
  13. Gerstenbrand, F.: Das traumatische apallische Syndrom, S. 14 ff., S. 112 f. Wien-New York: Springer. 1967.CrossRefGoogle Scholar
  14. Gomez, J. A.: Vgl. „Wiener Samstag“, 22. Okt. 1966.Google Scholar
  15. Haefliger, E.: Der Arzt und der Tod. In: Haefliger, E. und Elsasser, V.: Kran-kenhausprobleme der Gegenwart, Bd. 2, S. 199–201. Bern-Stuttgart: Huber. 1968.Google Scholar
  16. Halley, M. M. und Harvey, W. F.: J. Amer. Med. Ass., 204 (1968), S. 423.CrossRefGoogle Scholar
  17. Hamburger, J.: Kongreß für Ärztliche Ethik, Paris, Mai 1966; Ref. Documenta Geigy, Juni 1967, S. 5 f.Google Scholar
  18. Harbich, H.: Österr. Richterzeitung, 46 (1968), S. 115.Google Scholar
  19. Harrer, G.: Eröffnungsansprache am 22. Österreichischen Ärztekongreß in Wien, 11. bis 16. Nov. 1968.Google Scholar
  20. Hirsch, H., Scholl, H., Dickmann, H. A., Eisolt, J., Mann, H. und Krankenhagen, B.: Pflügers Arch. Physiol., 301 (1968), S. 351.CrossRefGoogle Scholar
  21. Hörmann, K.: Österr. Ärztezeitung, 23 (1968), S. 2081.Google Scholar
  22. Holczabek, W.: Ref. Diskussion zum Problem Kriterien des Todes, Wien, 26. bis 27. April 1968.Google Scholar
  23. Jacob, H.: Med. Welt, 3 (1964), S. 122.Google Scholar
  24. Kiene, S.: Mschr. Unfallhk., 67 (1964), S. 1.Google Scholar
  25. Kramer, W.: Acta neurol. Scand., 39 (1963), S. 139; 40 (1964), S. 249.Google Scholar
  26. Kugler, J., Doenicke, A., Laub, M. und Manz, R.: Munch. med. Wschr., 110 (1968), S. 2483.PubMedGoogle Scholar
  27. Lhermitte, P.: Kongreß für Ärztliche Ethik, Paris, Mai 1966. Ref.: Documenta Geigy, Juni 1967, S. 5 f.Google Scholar
  28. Louisell, D. W.: In: Ethics in Medical Progress: with Special Reference to Transplantation, S. 78 bis 94. Ciba Foundation Symposium. London: Churchill. 1966.Google Scholar
  29. Manax, W. G. und Lillehei, R. C.: Abbottempo Buch, 4 (1968), S. 2.Google Scholar
  30. Mayrhofer, O.: Oesterr. Ärzte-Ztg., 23 (1968), S. 2089.Google Scholar
  31. Mollaret, P.: Münch. med. Wschr., 34 (1962), S. 1539.Google Scholar
  32. Negowsky, W. A.: Pathophysiologie und Therapie der Agonie und des klinischen Todes, S. 2, 10–13. Deutsch von R. Kirsch. Berlin: Akademie Verlag. 1966.Google Scholar
  33. Pius XII.: Discorsi ai Medici. Orizzonte Medico, Rom 1959, S. 608–618; vgl. auch: Anaesthesist, 7 (1958), S. 243.Google Scholar
  34. Rahner, K.: „Gedanken über das Sterben“. Festvortrag am 22. Österreichischen Ärztekongreß in Wien, 11. bis 16. Nov. 1968.Google Scholar
  35. Röttgen, P.: Vgl. „Spiegel“, Nr. 14 (1968), S. 156.Google Scholar
  36. Ruhenstroth-Bauer, G. und Gutmann, J.: Aktuelle Medizin, Nr. 9 (1968) ( Beilage zur Munch. med. Wschr.).Google Scholar
  37. Scharfetter, C. und Schmoigl, S.: Dtsch. med. Wschr., 92 (1967), S. 472.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  38. Spann, W. und Liebhardt, E.: Munch. med. Wschr., 109 (1967), S. 672.PubMedGoogle Scholar
  39. Spann, W., Kugler, J. und Liebhardt, E.: Munch. med. Wschr., 109 (1967), S. 2261.Google Scholar
  40. Spencer, G.: Pressekonferenz 4. Weltkongreß für Anästhesie, London, 9. bis 13. Sept. 1968 (vgl. „Evening News“, 10. Sept. 1968; „Times”, 11. Sept. 1968; „Kurier“, 16. Sept. 1968 ).Google Scholar
  41. Steinbereithner, K.: Ref. Disk. zum Problem Kriterien des Todes, Wien, 20. und 27. April 1968.Google Scholar
  42. Thielicke, H.: Wer darf leben? Der Arzt als Richter. Tübingen: Wunderlich. 1968.Google Scholar
  43. Wachsmuth, W.: Eröffnungsansprache auf der 84. Tagung der Dtsch. Ges. Chir., München, 29. März 1967.Google Scholar
  44. Wawersik, J.: Chirurg, 39 (1968), S. 345.PubMedGoogle Scholar
  45. W. F. S. A. ( World Federation of Societies of Anaesthesiologists ): Cardiopulmonary Resuscitation (Leitfaden für Ärzte und Instruktoren) 1968, S. 30.Google Scholar
  46. Woodruff, M. F. A.: In: Ethics in Medical Progress: with Special Reference to Transplantation. Ciba Foundation Symposium S. 71. London: Churchill. 1966.Google Scholar
  47. Zander, E.: CIOMS Document RT 2/VR, S. 44 ff.Google Scholar
  48. Zenker, R. und Pichlmayr, H.: Dtsch. med. Wschr., 93, 7 (1968), S. 3.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1969

Authors and Affiliations

  • K. Steinbereithner
    • 1
  1. 1.Institut für AnästhesiologieUniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations