Advertisement

Die Bedeutung der Hämodialyse mit der künstlichen Niere

  • Richard Übelhör
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 12)

Zusammenfassung

Die nun schon recht bekannte Hämodialye mit einer der zahlreichen Modelle einer künstliche Niere stellt ein Verfahren dar, das sehr geeignet für die Publicity und daher etwas vordergründig ist, jedoch nur einen Teil, wenn auch vielleicht den Höhepunkt jener Bemühungen darstellt, die der Therapie der Niereninsuffizienz gewidmet sind. Diese Therapie geht immer mehr an jene Stellen über, die im Sinne von Nierenzentren ein besonderes Interesse mit der nötigen Erfahrung und allen technischen Einrichtungen vereinen. Es scheint nicht richtig zu ein, wenn man möglichst viele Abteilungen allgemeiner Art mit einer künstlichen Niere ausrüstet und dort nebenbei auch Niereninsuffizienzen behandelt. Die Spezialstation hat an Personal, Laboratorium und sonstiger Einrichtung solche Besonderheiten, daß ein derartiger Aufwand in vielfältiger Auflage nicht gerechtfertigt werden könnte. Nach den Erfahrungen anderer Länder hat man pro Jahr und 100.000 Einwohner etwa mit 4 Kranken zu rechnen, die eine solche Spezialbetreuung dringend nötig haben. Wenn wir für Oesterreich annehmen, daß die zwei in Wien vorhandenen Stationen im Jahr etwa 50 Dialysen machen, so bedeutet dies — nach einem wohl zulässigen Vergleich —, daß etwa 200 Hämodialysen im Vergleich zu anderen Ländern zu wenig ausgeführt werden. Daraus lassen sich zwei Schlüsse ziehen: Die Möglichkeiten einer zweckmäßigen Therapie mit modernen Mitteln sind hierzulande zu wenig bekannt. Zweitens wird es notwendig sein, solche Spezialstationen in einer guten Verteilung so zu planen, daß sie jeweils vorhandenen medizinischen Zentren angeschlossen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1959

Authors and Affiliations

  • Richard Übelhör
    • 1
  1. 1.Urologischen Abteilung des Krankenhauses der StadtWien-LainzÖsterreich

Personalised recommendations