Advertisement

Zur Zytologie des Harnsedimentes

  • V. Lachnit
  • L. Peschl
Chapter
Part of the Österreichische Ärztetagung book series (ÄRZTETAGUNG, volume 12)

Zusammenfassung

Die Untersuchung des Harnsedimentes brachte erst in den letzten Jahren wieder einen gewissen Fortschritt. Da das Sediment meist unter nicht gut reproduzierbaren Bedingungen des Zentrifugierens, Dekantierens usw. beurteilt wird, sind die verschiedenen Zählmethoden für Erythrozyten, Leukozyten und andere Formelemente des Harnsedimentes, die seit Addis eingeführt worden sind, bereits als vorteilhaft anzusehen. Diese Untersuchungen sind besonders für Beurteilung der Therapie und Prognosestellung der akuten und chronischen Nephritis wertvoll. Ein zweiter Weg war — und über diese Versuche wollen wir hier sprechen —, die Leukozyten des Harnsedimentes hinsichtlich ihrer Morphologie durch besondere Färbemethoden zu differenzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1959

Authors and Affiliations

  • V. Lachnit
    • 1
  • L. Peschl
    • 1
  1. 1.II. Medizinischen UniversitätsklinikWienÖsterreich

Personalised recommendations