Advertisement

Untersuchungen im System Silicium-Bor mit Hilfe der Elektronenstrahl-Mikroanalyse

  • Peter Ettmayer
  • Hans Christian Horn
  • Karl Alexander Schwetz
Conference paper
Part of the Mikrochimica Acta book series (MIKROCHIMICA, volume 4)

Zusammenfassung

Ein Überblick über die technisch genutzten oder auch nur nutzbaren Hartstoffe an Hand des Periodensystems1 zeigt, daß neben den Carbiden, Nitriden, Boriden und Siliciden der Übergangsmetalle noch eine kleine Gruppe nichtmetallischer Hartstoffe existiert, die sich aus den hartstoff-bildenden Elementen selbst, nämlich Kohlenstoff, Stickstoff, Bor und Silicium, aufbauen. Während die metallischen Hartstoffe der Übergangsmetalle in der Regel gut untersucht und ihre Zustandsdiagramme mit guter Genauigkeit bekannt sind, ist unsere Kenntnis von den nichtmetallischen Hartstoffen noch relativ lückenhaft, wiewohl sie technisch keineswegs uninteressant sind. In Abb. 1 sind die im Vierstoffsystem C-N-B-Si bisher bekanntgewordenen Verbindungen schematisch, wiedergegeben. Von diesen übertrifft Siliciumcarbid an Härte alle metallischen Hartstoffe und wird als Schleifmittel und zunderfester Werkstoff verwendet. Neuerdings gewinnt Siliciumcarbid als Halbleiter und als Elektroluminophor Interesse. Siliciumnitrid besitzt gute Hochtemperaturfestigkeit und übertrifft in seiner Zunderbeständigkeit sogar das Siliciumcarbid. Bornitrid BN ist als „weißer Graphit“ bekanntgeworden, läßt sich wie Graphit bearbeiten und besitzt eine ausgezeichnete Temperaturwechselbeständigkeit. Bornitrid ist bis gegen 2500° C als Tiegelmaterial für die meisten nichtmetallischen Schmelzen verwendbar, von denen es nicht benetzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    R. Kieffer und F. Benesovsky, Hartstoffe. Wien: Springer-Verlag 1963.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    H. Moissan und A. Stock, C. r. acad. sci, Paris 131, 139 (1900).Google Scholar
  3. 3.
    H. Moissan und A. Stock, Ann. chim. physique 20, 433 (1900).Google Scholar
  4. 4.
    H. Moissan und A. Stock, Ber. dtsch. chem. Ges. 33, 2125 (1900).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    W. A. Knarr, Univ. Microfilms (Ann. Arbor, Mich.), L.C. Card No. Mic. 60-1853, Dissertation Abstr. 20, 4541 (1960).Google Scholar
  6. 6.
    G. V. Samsonov und V. M. Sleptsov, Dopovidi Akad. Nauk. Ukr. RSR, No. 8, 1066 (1962).Google Scholar
  7. 7.
    G. V. Samsonov und V. P. Latysheva, Dokl. Akad. Nauk. SSR 105, 488 (1955).Google Scholar
  8. 8.
    G. V. Samsonov und V. M. Sleptsov, Poroshkovaya Metallurgiya 6 (24), 58 (1964).Google Scholar
  9. 9.
    C. Cline und D. Sands, Nature 185, 456 (1960).ADSCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    C. Brosset und B. Magnusson, Nature 187, 54 (1960).ADSCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    H. Rizzo und L. Bidwell, J. Amer. Ceram. Soc. 43, 550 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    V. Matkovich, Acta Cryst. 13, 679 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    J. Philibert, Métaux 39, 157, 216, 325 (1964).Google Scholar
  14. 14.
    H. Nowotny, R. Kieffer und F. Benesovsky, Planseeber. Pulvermet. 5, 86 (1957).Google Scholar
  15. 15.
    H. Nowotny, E. Dimakopoulou und H. Kudielka, Mh. 88, 180 (1957).Google Scholar
  16. 16.
    DAS 1115634, Carborundum Comp. 19. 10. 1961.Google Scholar
  17. 17.
    R. Giese, J. Economy und V. Matkovich, Z. Kristallogr. 122, 144 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    E. Parthé, US-AEC-Publication, AECU 3556 (1957).Google Scholar
  19. 19.
    C. Brosset und B. Magnusson, Acta Chem. Scand. 16 (2), 449 (1962).Google Scholar
  20. 20.
    Anonym, Borazon Type II, Product Description der General Electric Co., USA, vom 18. Juni 1969, Worthington, Ohio.Google Scholar
  21. 21.
    H. Nowotny, E. Piegger, R. Kieffer und F. Benesovsky, Mh. Chem. 89, 611 (1958).Google Scholar
  22. 22.
    I. L. Hoard und R. E. Hughes in E. L. Muetterties (Hrsg.), “The Chemistry of Boron and its Compounds.” New York: Wiley 1967.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1970

Authors and Affiliations

  • Peter Ettmayer
    • 2
  • Hans Christian Horn
    • 2
  • Karl Alexander Schwetz
    • 1
    • 2
  1. 1.Elektroschmelzwerk Kempten Ges. m. b. H.Deutschland
  2. 2.Institut für chemische Technologie anorganischer Stoffe und dem Institut für analytische Chemie und MikrochemieWienÖsterreich

Personalised recommendations