Advertisement

Die Absorptionskorrektur bei Proben mit inhomogener Matrix

  • Harald F. Triebel
Conference paper
Part of the Mikrochimica Acta book series (MIKROCHIMICA, volume 4)

Zusammenfassung

Von den verschiedenen Arten der Inhomogenität1, 2 von Proben wird in dieser Arbeit nur der Fall mit sich stetig ändernder Konzentration betrachtet. Solche Proben liegen beispielsweise bei der Untersuchung von Diffusionsproblemen vor, für die im weiteren die Absorptionskorrektur für Zweistoffsysteme3 behandelt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    H. Malissa und K. Swoboda, Radex-Rdsch. 1963, 494.Google Scholar
  2. 2.
    H. Malissa, Elektronenstrahl-Mikroanalyse, Handbuch der mikrochemischen Methoden, Band IV, Hrsg. F. Hecht und M. K. Zacherl. Wien: Springer-Verlag. 1966.Google Scholar
  3. 3.
    H. Triebet, Dissertation, Technische Hochschule Wien, 1969.Google Scholar
  4. 4.
    P. Hampel, Dissertation, Technische Hochschule Wien, 1969.Google Scholar
  5. 5.
    D. B. Wittry, J. Appl. Physics 29, 420 (1959).Google Scholar
  6. 6.
    R. Castaing, Advances Electronics Electron Physics 13, 353 (1960).Google Scholar
  7. 7.
    J. Philibert, Métaux 39, 157, 216, 325 (1964).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1970

Authors and Affiliations

  • Harald F. Triebel
    • 1
  1. 1.Institut für analytische Chemie und MikrochemieTechnischen HochschuleWienÖsterreich

Personalised recommendations