Advertisement

Ein einfaches Verfahren zur quantitativen Röntgenfluoreszenzanalyse mit Reinelementstandards

  • Rudolf Burger
  • Horst Franz
  • Horst Ebel
Conference paper
Part of the Mikrochimica Acta book series (MIKROCHIMICA, volume 3)

Zusammenfassung

Bei der quantitativen Röntgenfluoreszenzanalyse nach den üblichen Verfahren ist wegen der von Absorptionseffekten verursachten Nichtlinearität des Zusammenhangs zwischen Fluoreszenzintensität und Atomkonzentration die Aufstellung von Eichkurven mit Hilfe chemisch analysierter Vergleichsproben oder die Zumischung einer bekannten Menge eines Standardelements zur Probe erforderlich (Methode des äußeren und inneren Standards).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    H. J. Beattie und R. M. Brissey, Analyt. Chemistry 26, 980 (1954).Google Scholar
  2. 2.
    H. Ebel, Z. Metallkunde 57, 454 (1966); Mikrochim. Acta [Wien], Suppl. I, 1966, 83.Google Scholar
  3. 3.
    M. A. Blochin, Physik der Röntgenstrahlen. Berlin: VEB Verlag Technik, 1957. S. 251.Google Scholar
  4. 4.
    R. Theisen und D. Vollath, Tabellen von Massenschwächungskoeffizienten von Röntgenstrahlen. Düsseldorf: Verl. Stahl-Eisen, 1967.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • Rudolf Burger
    • 1
  • Horst Franz
    • 1
  • Horst Ebel
    • 1
  1. 1.Ludwig-Boltzmann-Institut für FestkörperphysikInstitut für angewandte Physik der Technischen HochschuleWienÖsterreich

Personalised recommendations