Advertisement

Zur Messung kleiner Diffusionskoeffizienten mit der Mikrosonde

  • D. Bergner
Conference paper
Part of the Mikrochimica Acta book series (MIKROCHIMICA, volume 3)

Zusammenfassung

Die Elektronenstrahl-Mikrosonde ist ein erprobtes Gerät zur Messung der Konzentrationsverteilung in Diffusionszonen und wurde bereits mehrfach zur Bestimmung von Volumendiffusionskoeffizienten an binären und ternären Systemen (siehe z. B. 1–3) sowie zur Untersuchung der Korngrenzendiffusion 4–6 herangezogen. In der Praxis besteht häufig Interesse an der Durchführung von Diffusionsuntersuchungen bei relativ niedrigen Temperaturen, d. h. an der Messung sehr kleiner Diffusionskoeffizienten. In diesem Zusammenhang erhebt sich die Frage, bis zu welcher Größenordnung Diffusionskoeffizienten überhaupt mit der Mikrosonde bestimmbar sind. Über die zu dieser Problematik angestellten theoretischen und experimentellen Untersuchungen soll im folgenden berichtet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    A. Davin, V. Leroy, D. Coutsouradis und L. Habaken, Kobalt 1963, Nr. 19, 51 bis 55.Google Scholar
  2. 2.
    I. B. Borovski, I. D. Martschukova und J. E. Ugaste, Fiz. met. met. 22, 849 (1966).Google Scholar
  3. 3.
    A. G. Guy und J. Philibert, Z. Metallkunde 56, 841 (1965).Google Scholar
  4. 4.
    A. E. Austin und N. A. Richard, J. Appl. Physics 33, 3569 (1962).Google Scholar
  5. 5.
    V. F. Wood, A. E. Austin und F. J. Milford, J. Appl. Physics 33, 3574 (1962).Google Scholar
  6. 6.
    A. E. Austin, N. E. Richardund V. E. Wood, J. Appl. Physics 37, 3650 (1966).Google Scholar
  7. 7.
    R. A. Swalin und A. Martin, J. Metals 8, 567 (1956).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1968

Authors and Affiliations

  • D. Bergner
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für NE-MetalleFreibergDDR

Personalised recommendations