Advertisement

Die Nutzungsdauer als Grenzzeit

  • Walter Jurecka
Chapter

Zusammenfassung

Aufgabe jedes am Baumarkt beteiligten Unternehmens ist es, seine Produktion wirtschaftlich zu gestalten, da es sonst aus dem Marktgeschehen ausscheidet. Dieses Ausscheiden erfolgt entweder bei der Berücksichtigung unwirtschaftlich hoher Kosten durch Nichterhalt von Aufträgen im Wettbewerbsverfahren oder andererseits bei Nichtberücksichtigung tatsächlicher Kosten in der Preisermittlung durch den Erhalt von Verlustaufträgen mit langsamer Aufzehrung des Betriebsvermögens. Es ist daher notwendig, auch hinsichtlich der Besitzzeit einer Maschine ein wirtschaftliches Optimum anzusteuern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [7-1]
    Burkhardt, G.: Nutzungsdauer und Kosten der Baumaschinen. Baumaschine und Bautechnik 2 (1964), S. 45 ff.Google Scholar
  2. [7-2]
    Hayessen, W.: Nutzungsdauer und Abschreibungsverlauf von Baumaschinen. Dissertation, Technische Hochschule München, 1963.Google Scholar
  3. [7-3]
    Peurifoy, R. L.: Construction, Planning, Equipment and Methods. New York: McGrawHill, 1956.Google Scholar
  4. [7-4]
    Terborgh, G.: Dynamic Equipment Policy. New York: McGraw-Hill, 1949.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1975

Authors and Affiliations

  • Walter Jurecka
    • 1
  1. 1.Vorstand des Instituts für Baubetrieb und BauwirtschaftTechnischen Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations