Advertisement

Drucklufterzeuger (Kompressoren)

  • Walter Jurecka
Chapter

Zusammenfassung

Druckluft wird im Bauwesen im wesentlichen wegen ihrer Umweltfreundlichkeit und ihrer relativ leichten und unfallsicheren Verteilungsmöglichkeit als Zwischen-antriebsmittel verwendet. Hierzu wird die angesaugte Luft auf 6 bis 7 atü Überdruck verdichtet, wozu zweistufige Kompressoren verschiedener Bauarten nötig sind. Niedriger komprimierte Luft mit 3,0 bis 3,5 atü Überdruck wird nur bei Druckluftgründungen benötigt, wozu einstufige Kompressoren verwendet werden. Vielfach können jedoch die üblichen Baukompressoren durch Umschaltung der beiden hintereinander arbeitenden in zwei parallel arbeitende Druckerhöhungsstufen einfach umgebaut werden, wobei die Liefermenge auf das 1,25-fache ansteigt. Hochdruckkompressoren hingegen werden in der Bauwirtschaft nur selten verwendet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [31-1]
    Garbotz, G.: Baumaschinen und Baubetrieb. München: Carl Hanser, 1957.Google Scholar
  2. [31-2]
    Borck, H.J.: Luftverbrauch bei Schildvortrieben unter Druckluft. Bauingenieur 2 (1967), S. 37 ff.Google Scholar
  3. [31-3]
    Krabbe, W.: Berechnung des Luftbedarfes beim Druckluftschildvortrieb. Bautechnik 8 (1968), S. 253 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1975

Authors and Affiliations

  • Walter Jurecka
    • 1
  1. 1.Vorstand des Instituts für Baubetrieb und BauwirtschaftTechnischen Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations