Advertisement

Tagungsbericht pp 199-206 | Cite as

Zur Entstehung und Behandlung des Megacolon und der Megacystis

  • H. W. Pässler
Conference paper
Part of the Vierte Österreichische Ärztetagung Salzburg book series (ÄRZTETAGUNG, volume 4)

Zusammenfassung

Die pathologische Anatomie bildete den festen Boden der Chirurgie unserer großen Lehrer und Meister. Das makroskopische oder mikroskopische Präparat als Ergebnis einer Operation war das unantastbare Beweismittel für den Erfolg.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bis 1938 bei Pässler, H. W.: Megacolon und Megacystis. Leipzig: J. A. Barth, 1938.Google Scholar
  2. Ferner: Bodian, Stephan und Ward: Lancet, 1. Jan.1949.Google Scholar
  3. Brunner: Schweiz. med. Wschr., 73 (1943): 13.Google Scholar
  4. van Gelderen: Funktionelle Pathologie in der Chirurgie, 2. Aufl. Berlin: Springer-Verlag, 1949.CrossRefGoogle Scholar
  5. Derselbe: Acta chir. stand. ( Schwd. ), XCIV (1946): 81.Google Scholar
  6. Hansen (Sunder-Plassmann): Vortrag auf der Tagung der Niederrh.-westf. Chir.-Vgg., 1949.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1951

Authors and Affiliations

  • H. W. Pässler
    • 1
  1. 1.LeverkusenDeutschland

Personalised recommendations