Advertisement

Bodyplethysmographische und blutgasanalytische Untersuchungen mit Ipradol

  • R. Schindl
Chapter

Zusammenfassung

Ipradol® (Hexoprenalin) wurde uns zu klinisch-experimentellen Untersuchungen bei verschiedener Fragestellung übergeben. Die Beurteilung erfolgte an Hand der weitgehend patientenunabhängigen, objektiven Bodyplethysmographie, der Blutgasanalyse und der Pulsfrequenz. Es wird nur über solche Ergebnisse berichtet, die statistisch mit IBM 1800 nach dem Verfahren der Regressions-analyse ausgewertet wurden. Das Patientengut bestand in allen Versuchsserien durchwegs aus Kranken des asthmatischen Formenkreises. Nach dem verwendeten Maß der Resistance (Rt = cm WS/ l/s) herrschte eine mittlere bis schwere Obstruktion vor. Überblicksweise sind die Untersuchungsreihen angeführt:
  1. 1.

    Kleinste Wirkungsdosis als Aerosol.

     
  2. 2.

    Therapeutische Konzentration.

     
  3. 3.

    Doppelblindkontrolle der ersten Reihe.

     
  4. 4.

    Doppelblindkontrolle der zweiten Reihe.

     
  5. 5.

    Pulsfrequenzkontrolle.

     
  6. 6.

    Handvernebler — Konzentration.

     
  7. 7.

    Langzeiteffekt der Tablette.

     
  8. 8.

    Ipradol — intravenös.

     
  9. 9.

    Blutgas-Untersuchung.

     
  10. 10.

    Langzeiteffekt des Aerosols.

     
  11. 11.

    Ipradol — Schutzwirkung.

     
  12. 12.

    Ipradol — Dosieraerosol.

     
  13. 13.

    Verträglichkeit in Kombination.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Schweitzer Ingrid, Mittmannsgruber Inge, Ganhör Karin, Rathner Renate, Schwarz Gisela, Reindl Anneliese. Google Scholar
  2. 2.
    H. Voak Dr. A. Klingst Rechenzentrum Österr. Stickstoffwerke AG Linz-Donau.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1970

Authors and Affiliations

  • R. Schindl
    • 1
  1. 1.Lungenabteilung des KrankenhausesElisabethinenLinzAustria

Personalised recommendations