Advertisement

Die Ermittlung des abzuleitenden Abwassers

  • Armin Schoklitsch
Chapter

Zusammenfassung

Durch die Abwasserleitungen werden die Schmutzwässer und die Niederschläge abgeleitet; ihr Anfall muß beim Entwurf des Leitungsnetzes bekannt sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Abwasserfachgruppe der Deutschen Gesellschaft für Bauwesen: Anweisung zur Auswertung von Schreibregenwasseraufzeichnungen für wasserwirtschaftliche Zwecke. (AAR 1936) Berlin. (Vgl. Gesundh.-Ing. 1937, 198.).Google Scholar
  2. Bayerle, B.: Die Bestimmung von richtigen Fließzeiten in den Entwässerungsnetzen. Gesundh.-Ing. 1940, 65.Google Scholar
  3. V. BÜLOW: Der Einfluß der Jahreszeiten auf den Abfluß in städtischen Kanalisations-anlagen. Gesundh.-Ing. 1924, 465.Google Scholar
  4. Eigenbrodt, H.: Über die Bestimmung der in Sielnetzen abzuführenden größten sekundlichen Regenwassermengen. Gesundh.-Ing. 1922, H. 1—11.Google Scholar
  5. Frasch: Ent-und Bewässerung von Flugplätzen. Schriftenreihe der Deutschen Kulturtechnischen Gesellschaft.Google Scholar
  6. Geiss-LER, W.: Kanalisation und Abwasserreinigung. Handbuch für Bauingenieure, III. Teil, 6. Bd. Berlin: Springer, 1933.Google Scholar
  7. GlÖckler, A.: Berücksichtigung der Geländeneigung bei der Bestimmung der Regenmengen für Ortsentwässerungen. Gesundh.-Ing. 1939, 369.Google Scholar
  8. Herbst: Ermittlung einer Beziehung zwischen der Niederschlagsmenge in einem Flußgebiet und der größtmöglichen Abflußmenge in demselben. Dissertation. TH. München, 1905.Google Scholar
  9. Heyd, Th.: Die Wirtschaftlichkeit der Stadtentwässerung, 9. Aufl. Berlin: R. Oldenburg, 1942.Google Scholar
  10. Horton: Analysis of simulated reinfall experiments. U. S. Department of Agriculture, Soil Conservation Service. Washington, 1918.Google Scholar
  11. Imhoff, K.: Taschenbuch der Stadtentwässerung, 9. Aufl. Berlin: R. Oldenburg, 1941.Google Scholar
  12. Derselbe: Taschenbuch der Stadtentwässerung. München und Berlin. Gesundh.-Ing. 1937, 402, 415.Google Scholar
  13. Karg, W.: Regenabfluß bei Stadtentwässerungen. Gesundh.-Ing. 1932, 470.Google Scholar
  14. Melli, E.: Die Dimensionierung städtischer Kanäle. Schweiz. Bauztg. 84, H. 12 (1924).— Poggi: Le fognature di Milano. Milano 1914.Google Scholar
  15. Reinhold, Fr.: Die Bemessung von Regenwasserkanälen mit Hilfe monographischer Verfahren. Gesundh.-Ing. 1927, 321.Google Scholar
  16. Derselbe: Beitrag zur Bestimmung des Abflußbeiwertes bei Regenfällen. Bautechn. 1929, H. 33/34.Google Scholar
  17. Derselbe: Grundsätzliches über den Abflußbeiwert. Gesundh.-Ing. 1939, 294.Google Scholar
  18. Schoenefeld, O.: Berechnungsregen und.ausreichende Sicherheit gegen Überstauungen. Gesundh.-Ing. 1937, 569.Google Scholar
  19. Derselbe: Die Abflußwelle bei der Stadtentwässerung. Gesundh.-Ing. 1937, 402, 415.Google Scholar
  20. Schoenefeld, O. und E. Thormann: Gleichmäßige Belastung von Entwässerungsleitungen bei außergewöhnlichen Sturzregen. Gesundh.-Ing. 1940, 218.Google Scholar
  21. Schrank: Ausnutzung der freien Räume in Scheitelnetzen. Gesundh.-Ing. 1914, 560.Google Scholar
  22. Sprengel: Der Einfluß der Zugbewegung des Wetters auf die Abfluß Verzögerung in Kanälen. Techn. Gemeindebl. 1914, 50.Google Scholar
  23. Stecher, E.: Einheitliche Bemessungsverfahren für Regen-und Mischwasserkanäle, Wirkung der Zugbewegung der Regen. Gesundh.-Ing. 1934, 297.Google Scholar
  24. Thormann: Einheitliche Grundlagen für die Berechnung von Regenwasserkanälen, Zbl. Bauverw. 1923.Google Scholar
  25. Vicari: Die graphische Berechnung städtischer Kanalnetze nach Ingenieur Hauff-Mainz. Gesundh.-Ing. 1907, 569.Google Scholar
  26. Vitols: Der Abflußvorgang des Regenwassers auf einer geneigten Ebene. Z. Bauwes. 1929, H. 7.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Universidad Nacional de TucumánArgentinien

Personalised recommendations