Advertisement

Das Eis in stehenden und fließenden Gewässern

  • Armin Schoklitsch
Chapter

Zusammenfassung

In stehenden Gewässern kann die Eisbildung beginnen, wenn der ganze Seeinhalt unter 4° C abgekühlt ist. Der Grad der Abkühlung unter 4° C ist bei verschiedenen Seen verschieden und auch bei ein und demselben See in aufeinanderfolgenden Jahren nicht immer gleich. So hat z. B. nach Beobachtungen von E. Richter der Wörther See in den Jahren 1890 bis 1894 zuzufrieren begonnen, nachdem der ganze Seeinhalt auf 3,76°, 3,84°, 3,65° bzw. 3,64° C abgekühlt war. Der Züricher See begann 1880 zuzufrieren, nachdem seine mittlere Temperatur auf 3,5° C, der Traunsee im Jahre 1895, nachdem seine mittlere Temperatur auf 1,82° C gefallen war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Anderson, C. N.: Ice prevention on trash racks by electric heating. Electr. Wld. 82, 340 (1923).Google Scholar
  2. Bank, J.: Erfahrungen mit neuen Wehrkonstruktionen am Neckar. Dtsch. Wasserwirtsch. 1930, 87.Google Scholar
  3. Barrows, H. K. and R. E. Horton: Determination of stream flow during the frozen season. U. S. Geol. Surv., Water supply Paper Nr. 187 (1907).Google Scholar
  4. Caroll, E.: Guniting uppstram face of dam as precaution against ice damage. Engng. News Rec. 97, 432 (1926).Google Scholar
  5. Devik, O.: Physikalische Bedingungen der Eisbildung in Wasserläufen. Forschg. Ing.-Wes. 1932, 158; Geofisik Publikasjoner 9, Nr. 1. Oslo: Norske Videnspas-Akademie, 1931.Google Scholar
  6. Eckhard, G. F.: Large highway bridge wreked by pressure of cake ice. Engng. News Rec. 1920, 902.Google Scholar
  7. Eckwall, A.: Die Eisverhältnisse in profilverengten Gewässern. Veröff. d. 2. Weltkraftkonf. 1930, Bericht. Nr. 13, S. 362.Google Scholar
  8. Fanner, G.: Der Eisstoß in der Donau. Wschr. öst. Ing.-u. Arch.-Ver. 1888, 301.Google Scholar
  9. Forel, P. A. La températur des lacs gelés. C. R. Acad. Sci., Paris 1880.Google Scholar
  10. Derselbe: Handbuch der Seenkunde. Stuttgart, 1901.Google Scholar
  11. Derselbe: Sustaining power of ice. Nature, Lond. 1887, 581.Google Scholar
  12. Fbischmuth, E.: Eissprengung mit Thermit. Bautechn. 1929, 717.Google Scholar
  13. Geisse: Zur Frage der Eisabführung an Wehren. Bautechn. 1926, 60.Google Scholar
  14. Grengg, R.: Der Einfluß der Donauregulierung in Niederösterreich auf die Herabminderung der Eisstoßgefahr. Verhandlungsschr. d. deutsch-öst.-ung. Verb. f. Binnenschiffahrt, Neue Folge, Bd. 52.Google Scholar
  15. Halter, R.: Eiserscheinungen in fließenden Gewässern. Öst. Wschr. d. off. Baud. 1916.Google Scholar
  16. Harry, A.: Die Eisverhältnisse bei den Kraftwerken an der Aare und am Rhein im Februar-März 1929. Schweiz. Wasser-u. Elektr.-Wirtsch. 1930, 144.Google Scholar
  17. Hetzel, K.: Eisbildung und Eisbekämpfung im Donaukachlet Passau. Wasserkr. u. Wasserwirtsch. 1929, 177.Google Scholar
  18. Honsell, M.: Die Hamburger Eisbrecher. 1880.Google Scholar
  19. Huber, J.: Zur Frage der Eisabführung bei Wehren. Wasserkr. u. Wasserwirtsch. 1930, 30.Google Scholar
  20. Hoyt, G. W.: The effects of ice on stream flow. U. S. Geol. Surv., Water Supply Paper Nr. 337 (1913).Google Scholar
  21. Hyatt, R. S.: Preventing ice formation on water turbine. Elektr. Wld. 1924, 386.Google Scholar
  22. Jakuschoff, W.: Die Theorien der Grundeisbildung und ihre Kritik. Wasserwirtsch. 1934, H. 18-21.Google Scholar
  23. Karlsson und Werner: Eisbeseitigung bei Kanälen und Stauwerken. Wasserkraft-Jb. 3, 274 (1927/28).Google Scholar
  24. Kingsmill, T. W.: Sustaining power of ice. Nature, Lond. 1887, 581.Google Scholar
  25. Krieg: Der Einfluß von Talsperren auf Eisgänge. Zbl. Bauverw. 1924, 199.Google Scholar
  26. Leonhard, R. W.: Masonry pier moved by ice and replaced. Trans. Canad. Soc. Civ. Engng. 1898, 131.Google Scholar
  27. Lutz, W.: Zur Frage der Eisabführung an Wehren. Bautechn. 1927, 516.Google Scholar
  28. Merriman, M.: Ice Pressure. Amer. Civ. Engng. Handbook, 4. Aufl., S. 709 (1920).Google Scholar
  29. Müller, W.: Elektrische Heizung bei Wasserkraftanlagen. Schweiz. Wasser-Wirtsch. 1928, 86.Google Scholar
  30. Derselbe: Elektrische Heizung bei Wasserkraftwerken. Schweiz. Wasser-Wirtsch. 1926, 86.Google Scholar
  31. La Motte, A.: Dynamiting ice jams. Engng. Rec. 1914, 365.Google Scholar
  32. Oellrich, H.: Die Eisverhältnisse des Winters 1928/29 in den außereuropäischen Gewässern. Ann. Hydrogr., Berlin 1927, 398.Google Scholar
  33. Ottmann: Eisabführung an Wehren. Bautechn. 1925, 237.Google Scholar
  34. Pacher, A. V.: Die Eisbildung in der Donau. 1888.Google Scholar
  35. Pierce, C. H.: Effects of ice on river discharge. J. Boston Soc. Civ. Engng. 1918, 484.Google Scholar
  36. Rickey, W.: Failure of Dam at Mineapolis due to previous weakening through ice pressure. Engng. News Rec. 1899, 307.Google Scholar
  37. Romanowicz, R. und E. J. Honigmann: Zug-und Druckfestigkeit von Eis. Forschg. Ing.-Wes. 3, 99 (1932).Google Scholar
  38. Ruths, A.: Ice troubles in Norwegian Water Power plants. Trans, first World Power Conf. 2, 771 (1924).Google Scholar
  39. Russel, S. R.: Method of breaking up ice gorges with Dynamite. Engng. a. Contr. 1919, 217.Google Scholar
  40. Schäfer, F.: Eisbildung in stehenden und fließenden Gewässern und Nutzanwendung für Wasserkraftanlagen. Dtsch. Wasserwirtsch. 1927, 162.Google Scholar
  41. Skerret, R. C.: Reducing ice pressure with compressed air. Canad. Engng. 45, 181 (1923).Google Scholar
  42. Sperling, W.: Fragen der Eisbildung und des Eisganges in den Flüssen, etwaige neuere Erfahrungen und Gesichtspunkte. VI. Balt, hydrol. Konf., Ber. 3 A. Berlin, 1918.Google Scholar
  43. Sündblad, N. K.: Eisverhältnisse bei schwedischen Wasserkraftwerken. Wasserkr. u. Wasserwirtsch. 23, 247 (1928).Google Scholar
  44. Timm: Der Eisbrecherdienst auf der Elbe. Werft-Reederei-Hafen 1929, S. 167.Google Scholar
  45. Veen, J. Van: Abnahme der Eisperioden auf Niederländischen Flüssen seit 1879. Ingenieur, Haag 1919, 177.Google Scholar
  46. Wallker, P. T.: Ice problems of hydroplants. Engng. a. Contr. 60, 1254 (1923).Google Scholar
  47. Talsperren und Eisbildung. Schweiz. Wasser-Wirtsch. 1914, 161.Google Scholar
  48. How to blast ice jams. Engng. a. Contr. 63, 489 (1925).Google Scholar
  49. Compressed air solves ice probleme. Electr. World, 15. Okt. 1923.Google Scholar
  50. Compressed air prevents formation of ice along Spillway. Compr. air Mag. 1929, 2645.Google Scholar
  51. Installing apparatus to protect dam from heavy ice. Electr. Wld., April 1918.Google Scholar
  52. New installation keep ice away from Keokuk Dam. Engng. News Rec. 1918, 821.Google Scholar
  53. Failure of Small Dam. Engng. Rec. 1893, 400.Google Scholar
  54. Partial failure of a masonry dam, caused by ice pressure. Engng. Rec. 1912, 94.Google Scholar
  55. Ice shove on high bridge piers. Engng. News Rec. 94, 164 (1925).Google Scholar
  56. Removal of ice and trash in vertical turbine installations. Power 1926, 705.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1950

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Universidad Nacional de TucumánArgentinien

Personalised recommendations