Advertisement

Polumschaltbare Wicklungen

  • Heinrich Sequenz
Chapter

Zusammenfassung

Die Drehzahl des Läufers eines Induktionsmotors ist
(1)
wenn mit f 1 die Frequenz des zugeführten Wechselstromes, mit p die Polpaarzahl der Maschine und mit s die Schlüpfung bezeichnet werden. Ordnet man im Ständer eines Induktionsmotors mehrere Wicklungen mit verschiedenen Polzahlen an oder Wicklungen, deren Polzahl durch Umschaltung geändert werden kann, also polumschaltbare Wicklungen, so kann bei unveränderlicher Primärfrequenz nach Gl. (1) die Drehzahl des Motors stufenweise geregelt werden. Es empfiehlt sich, den Läufer eines solchen Motors als Käfigläufer auszubilden, da er für jede Polzahl geeignet ist. Ein Schleifringläufer müßte so wie der Ständer mehrere Wicklungen oder polumschaltbare Wicklungen erhalten, was für die Umschaltung während des Betriebes auch eine größere Zahl von Schleifringen erfordert.

Schrifttum

  1. Arnold, A. H. M.: The two speed cascade induction motor. Journal J. E. E. 63 (1925), S. 1115.Google Scholar
  2. Arnold, E.: Die Wicklungen der Wechselstrommaschinen, 2. Aufl., Berlin: Verlag von J. Springer, 1912.Google Scholar
  3. Barth, F.: Im Verhältnis 14:12:8:4 polumschaltbare 12 n-polige Dreiphasenwicklung, DRP 641 334. — Im Verhältnis 12 n:6n : 4 n: 2 n polumschaltbare, 4 n-polig ausgeführte, 36 n-nutige Dreiphasenträufelwicklung, DRP 650 418. —Polumschaltbare Dreiphasenträufelwicklung, DRP 651 554 (Zusatz zum Patent 650 418). — Im Verhältnis 6 n: 8 n polumschaltbare Dreiphasenträufelwicklung, DRP 667 300. — Polumschaltbare Dreiphasenträufelwicklung, DRP 667 748 (Zusatz zum Patent 650 418).Google Scholar
  4. Behn-Eschenburg, H.: Drehstrommotor der Maschinenfabrik Oerlikon mit vier Geschwindigkeitsstufen: 500, 750, 1000 und 1500 U. p. M. und Gleichstrommotor von 350 bis 1600 U. p. M. ETZ 23 (1902), S. 1055. — Über Anzugskraft von Drehstrommotoren mit veränderlicher Polzahl (Stufenmotoren) ETZ 24 (1903), S. 1004.Google Scholar
  5. Bergmann-Elektrizitäts-Werke: Polumschaltbarer Induktionsmotor, bei dem Ständer und Läufer für die einzelnen Polzahlen getrennte Wicklungen aufweisen, DRP 510 118.Google Scholar
  6. Bianchi, Giuseppe: Riassunto di studi su locomotori con motori asincroni. L’Elettrotecnica 28 (1924), S. 334, 361.Google Scholar
  7. Böttcher, A.: Verfahren zum Anlassen polumschaltbarer Asynchronmotoren mit zwei für verschiedene Polzahlen ausgeführten Ständerwicklungen, DRP 657 483. —Asynchronmotor mit innerer Kaskadenschaltung, DRP 675 138. — Asynchron-motor mit innerer Kaskadenschaltung, DRP 676 749 (Zusatz zum Patent 675 138). — Polumschaltbarer Asynchronmotor, DRP 721 076 (alle AEG-Berlin).Google Scholar
  8. Boucherot, P.: Moteurs à courants polyphasés, à induits fermés sur eux-mêmes, Bulletin de la Société internationale des Electriciens 15 (1898), S. 68.Google Scholar
  9. Brown, Boveri Cie.: Polumschaltbarer Asynchronmotor, DRP 579 121. — Dreiphasen-Induktionsmotor für Bergbahnlokomotiven mit einer im Polzahlverhältnis von 1: 2 umschaltbaren Ständerwicklung, DRP 483 228.Google Scholar
  10. Catterson-Smith, J. K.: The Hunt Motor. The Electrician 70 (1912), S. 109. Cotton, H.: Operation of Induction Motors in Cascade. Journal J. E. E. 61 (1923), S. 284.Google Scholar
  11. Greedy, F.: A Sketch of the Theory of the Adjustable-Speed, Single-Phase, Shunt Induction Motor. Proceedings of the American Institute of Electrical Engineers 28 (1909), S. 831. — Some Developments in Multi-Speed-Cascade Induction Motors. Journal J. E. E. 59 (1921), S. 511. — Variable Speed Alternating Current Motors without Commutators. The Electrician 90 (1923), S. 35.Google Scholar
  12. Dahlander, R.: Drehstrommotor mit variabler Polzahl, ETZ 18 (1897), S. 257. Dahlander und Lindström: Wicklung für zwei verschiedene Polzahlen, DRP 98 417 (1897).Google Scholar
  13. Denton, F. M.: The Hunt Cascade Induction Motor. The Electrician 72 (1914), S. 524. Fasola, J. J.: Direct Application of the Single Winding Three-Phase Cascade Motor to Rolling-Mill Work. The Electrician 70 (1912), S. 497.Google Scholar
  14. Garbe, Lahmeyer 6- Co.: Induktionsmotor für zwei Drehzahlen, insbesondere für Zentrifugenantriebe, DRP 568 026.Google Scholar
  15. Guastalla, G.: Note sui motori asincroni trifasi. Rivista tecnica delle ferrovie italiane 13 (1918), S. 30.Google Scholar
  16. Hapl, J.: Görgesuv Diagram. Elektrotechn. Obzor 40 (1951), S. 11.Google Scholar
  17. Huber, J. K.: Drehmomentverhältnis und Leistungsverhältnis bei polumschaltbaren Drehstrommotoren. Elektro- und Radiotechnik 4 (1949), S. 99.Google Scholar
  18. Hunt, L. J.: A New Induction Motor. Journal J. E. E. 39 (1907), S. 648. — A New Type of Induction Motor. The Electrician 59 (1907), S. 55. — The “Cascade” Induction Motor. Journal J. E. E. 52 (1914), S. 406. — The “Cascade” Induction Motor. The Electrical Review 74 (1914), S. 378. — The “Cascade” Induction Motor. The Electrician 73 (1914), S. 603 und 658. — Motors for ship propulsion. The Electrician 93 (1924), S. 93.Google Scholar
  19. The Hunt Cascade Motor. The Electrician 69 (1912), S. 1068.Google Scholar
  20. Neue Kaskadenmotoren Bauart Sandycroft-Hunt. Z. VDI 57 1913), S. 1503. Drehstrommotoren mit innerer Kaskadenschaltung. Rundschaubericht ETZ 41 (1920), S. 816, nach Electrician 84 (1920), S. 420.Google Scholar
  21. Jacoby, G.: Polumschaltbarer Induktionsmotor für den Antrieb von Wirk-, Strick-und ähnlichen Maschinen (Sachsenwerk Licht- und Kraft AG.), DRP 576 607.Google Scholar
  22. Jordan, H.: Geräuscharme Elektromotoren. Essen: Verlag W. Girardet, 1950. —Akustische Entstörung von polumschaltbaren Motoren. ETZ-A 73 (1952), S. 3. —Über das magnetische Geräusch von Drehstrom-Asynchronmaschinen. ETZ-A 73 (1952), S. 620.Google Scholar
  23. Jordan, H. und Rothert: Nutenzahlregeln und ihr Zusammenhang mit dem magne-Google Scholar
  24. tischen Geräusch von Asynchronmaschinen. ETZ-A 74 (1953), S. 637.Google Scholar
  25. Kade, F.: Selbstanlaufender, polumschaltbarer Synchronmotor (Brown, Boveri * Cie.), DRP 727 334.Google Scholar
  26. Kade, F. und Frank, E.: Läufer für polumschaltbare asynchrone Maschinen (AEG, Berlin), DRP 613 129.Google Scholar
  27. .Kinkel, H.: Polumschaltbarer Drehstrommotor, dessen Polzahlen im Verhältnis 2: 4: 8 umschaltbar sind (AEG, Berlin), DRP 603 702.Google Scholar
  28. F. Klöckner Kom.-Ges.: Steuereinrichtung für einen polumschaltbaren Drehstrom-motor mit vier Drehzahlen und zwei Wicklungen, DRP 597 419. — Steuereinrichtung für elektromotorische Umkehrantriebe, DRP 654 702.Google Scholar
  29. Krebs, E. W.: Neue polumschaltbare Wicklung. AEG-Mitt. (1934), S. 398.. — Im geradzahligen Verhältnis 2 n: 1 polumschaltbare, für die höchste Polzahl ausgeführte, sechsphasig aufgeschnittene Dreiphasen-Zweischichtwicklung, DRP 616 768. — Einrichtung zur Änderung der Polzahl von Dreiphasenwicklungen, DRP 646 782. — Einrichtung zur Änderung der Polzahl von Dreiphasenwicklungen, DRP 652 094. — Polumschaltbare Dreiphasenwicklung, Ö.P. 136 627. — Polumschaltbare Wicklung mit verschiedener Phasenzahl bei den einzelnen Polzahlen, DRP 653 974. — Schaltung von polumschaltbaren Zweiphasenwicklungen, DRP 667 028 (alle AEG, Berlin). — Polumschaltbare Dreiphasenwicklung mit gerader Spulenzahl, deren Nutenzahl je Pol und Phase bei mindestens einer Polzahl gebrochen ist (AEG-Union, Wien), O.P. 144 767.Google Scholar
  30. Kucera, J.: Harmonische Flächenanalyse der magnetomotorischen Kräfte der Mehr-phasenwicklungen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 71 (1954) S. 358.Google Scholar
  31. Lessenich W.: Regelanordnung für polumschaltbare Drehstrom-AsynchronmotorenGoogle Scholar
  32. mit Beeinflussung des Ständerfeldes (AEG, Berlin), DRP 637 008.Google Scholar
  33. Leukert W.: Neuerungen bei Synchronmaschinen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 58 Google Scholar
  34. (1940).
  35. Liwschitz, M.: Polumschaltbare Wicklungen. ETZ 47 (1926), S. 585. Liwschitz-Garik, M.: Winding Alternating-Current Machines, Toronto, New York, London: D. van Nostrand Company, Inc, 1950.Google Scholar
  36. Liwschitz, M. und Trassl, H.: Asynchronmotor für die Umschaltung auf zwei verschiedene Polzahlen mit einer zweiphasig aufgeschnittenen und abwechselnd mit einer Polzahl induzierten Gleichstromwicklung (insbesondere als Läuferwicklung) (Siemens-Schuckertwerke), DRP 472 622. — Wicklung für polumschaltbare Maschinen (Siemens-Schuckertwerke), Ö.P. 112 437.Google Scholar
  37. Maatschappij tot vervaardiging van Snijmachines volgens van Berkel’s Patent en van andere werktuigen in Rotterdam: Einphasen-Wechselstrom-Induktionsmotor mitGoogle Scholar
  38. 284.
    SchrifttumGoogle Scholar
  39. im Verhältnis I: 2 umschaltbarer Polzahl, DRP 527 563. — Einphasen-Wechselstrominduktionsmotor mit umschaltbarer Polzahl, Ö.P. 107 247.Google Scholar
  40. Mdndi, A.: Pôlusätkapcsolas 1:2 arânyban (M6dositott Dahlander-kapcsolas). Elektrotechnika 33 (1940), S. 42. — Rundschaubericht in Elektrotechn. u. Masch.-Bau 59 (1941), S. 105.Google Scholar
  41. Maschinenfabrik Oerlikon: Polumschaltbarer Asynchron-Kurzschlußanker-Bahnmotor für Einphasen-Wechselstrombetrieb, Schweiz. Pat. 259 573. — Polumschaltbarer Kurzschlußankermotor, Schweiz. Pat. 272 074.Google Scholar
  42. Möller, H.: Polumschaltbare Motoren mit zwei getrennten Wicklungen als Korbwicklung. ETZ 60 (1939), S. 593.Google Scholar
  43. Müller, H.: Polumschaltbarer Asynchronmotor für zwei Grunddrehzahlen mit zwei getrennten Läuferphasenwicklungen, von denen die eine an Schleifringe angeschlossen und die andere bei der ihr zugeordneten Drehzahl kurzgeschlossen ist (AEG, Berlin), DRP 502 062.Google Scholar
  44. Nicholson, J. S. and Haigh, B. P.: A Single-phase Motor with Pole-changing Windings. Journal J. E. E. 50 (1913), S. 268.Google Scholar
  45. Nürnberg W.: Die Asynchronmaschine. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer-Verlag, 1952.Google Scholar
  46. Pestarini, G. M.: Contribuzione al problema del motore a induzione a più velocitk di sincronismo. L’Elettrotecnica 24 (1922), S. 8, 27, 49.Google Scholar
  47. Pichler, H. und Grünwald, F.: Steuereinrichtung für mehrfach polumschaltbare Wechselstrommotoren (AEG, Berlin), DRP 703 686.Google Scholar
  48. Pistoye, H. de: Moteurs asynchrones polyphasés à plusieurs vitesses. Revue GénéraleGoogle Scholar
  49. de l’Electricité 22 (1927), S. 725, 775, 829, 881, 945, 1003 und 1065.Google Scholar
  50. Raskop, F.: Der Katechismus für die Ankerwickelei. Zehnte Auflage. Berlin:Google Scholar
  51. Technischer Verlag Herbert Cram. 1951.Google Scholar
  52. Reisdorf W.: Automatische Polumschalter. Die Elektro-Post 5 (1952), S. 39.Google Scholar
  53. Reist, H. G. und Maxwell, H.: Les moteurs d’induction à vitesses multiples. La Lumière électrique 14 (1911) S. 331. — Multispeed Induction Motors. Proceedings of the American Institute of Electrical Engineers 28 (1909), S. 971. — Multispeed Induction Motors. The Electrician 64 (1909), S. 188.Google Scholar
  54. Richter, R.: Ankerwicklungen für Gleich- und Wechselstrommaschinen. Berlin: Verlag von Julius Springer, 1920. — Elektrische Maschinen, 4. Bd.: Die Induk- tionsmaschinen. Berlin: Verlag von Julius Springer, 1936. — Lehrbuch der Wicklungen elektrischer Maschinen. Karlsruhe: G. Braun, 1952.Google Scholar
  55. Saida, C. della: Macchine a induzione in cascata differenziali. L’Elettrotecnica 9 (1922), S. 266.Google Scholar
  56. Schack-Nielsen, H.: Oberwellenarme Drehstromwicklungen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 58 (1940), S. 339 und 59 (1941), S. 228. — Die im Verhältnis eins zu zwei polumschaltbare Drehstromwicklung. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 69 (1952), S. 251.Google Scholar
  57. Scharll, R.: Elektrischer Hobelmaschinenantrieb durch einen polumschaltbarenGoogle Scholar
  58. Motor für Hin-, Rücklauf- und Umkehrbewegung (AEG, Berlin), DRY 643 271. Schmitz, T.: Die Wechselwirkung zwischen Wicklungen verschiedener Polzahl.Google Scholar
  59. ETZ 55 (1934), S. 1024.Google Scholar
  60. Schnackenburg: Vektordiagramme für Drehstrommotoren mit Polumschaltung. Elektr. Kraftbetriebe u. Bahnen 7 (1909) S. 206.Google Scholar
  61. Schnetzler, K.: Drehstrom-Bahnmotor mit Kurzschlußanker. ETZ 30 (1909), S. 320. Schuisky W.: Drehzahlregulierung beim polumschaltbaren Schleifringmotor. Bull.Google Scholar
  62. schweiz. elektrotechn. Ver. 39 (1948), S. 448. — Elektromotoren, ihre Eigen-Google Scholar
  63. schaften und ihre Verwendung für Antriebe. Wien: Springer-Verlag, 1951. Schwarz, B.: Induktionsmotor für zwei verschiedene Drehzahlen, DRP 596 809. Siemens-Schuckertwerke: Asynchronmaschine mit polumschaltbarer Wicklung fürGoogle Scholar
  64. Betrieb mit insgesamt p Polpaaren und m Phasen. Ö.P. 114 339.Google Scholar
  65. Sossna, R.: Schalteinrichtung für polumschaltbare Drehstrommotoren (SiemensSchuckertwerke), DRP 684 813.Google Scholar
  66. Schrifttum 285Google Scholar
  67. Specht, H. C.: Induction Motors for Multi-Speed Service and Cascade Operation. Transactions of the American Institute of Electrical Engineers 27 (1908), S. 791.Google Scholar
  68. Surjaninoff, M.: Von 2 n auf n Polpaare umschaltbare Wicklung für Mehrphasenstrom, DRP 631 114. - Mehrphasenwicklung für Asynchronmotore, Ö.P. 130 874.Google Scholar
  69. Tellert, F.: Verfahren zum. Anlassen von polumschaltbaren Asynchronmaschinen mit Käfiganker, DRP 511 475. - Polumschaltbarer Asynchronmotor, insbesondere für den Antrieb von Wirk- und Strickmaschinen, DRP 544 672. - Mittels des Verfahrens nach dem Patent 511 475 angelassener polumschaltbarer KurzschluBankermotor, DRP 549 118 (alle Sachsenwerk Licht- und Kraft AG.).Google Scholar
  70. Thau, W. E.: Electric Propulsion of Ships. Journal of the American Institute of Electrical Engineers 40 (1921), S. 629.Google Scholar
  71. Tittel, J. Läufer für polumschaltbare Synchronmaschinen (Siemens-Schuckertwerke), DRP 649 068. - Ein- und mehrschichtige Mehrphasenwicklung für Wechselstrommaschinen mit unveränderlicher Polzahl (Siemens-Schuckertwerke), DRP 634 541, Ö.P. 120 747.Google Scholar
  72. Trassl, H.: Polumschaltbare Wicklungen für Synchronmaschinen mit ausgeprägten Polen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 58 (1940), S. 145 und 166. - Polumschaltbare Zweischichtwicklung für das Polzahlverhältnis 3: 4, DRP 670 277. - Polumschaltbare Dreiphasenwicklung, DRP 683 273. - Polumschaltbare Wicklung, Ö.P. 150 451. - Polumschaltbare m-Phasen-, insbesondere Dreiphasenwicklung, DRP 717 445. Polumschaltbare Wicklung, DRP 722 953. - Von 9 n auf 11 n umschaltbare dreiphasige Schleifenwicklung, DRP 723 289. - Polumschaltbare zweischichtige Mehrphasen-Bruchlochwicklung für elektrische Maschinen, DRP 723 400.Google Scholar
  73. Walker Miles: The Control of the Speed and Power Factor of Induction Motors. The Electrician 90 (1923), S. 391.Google Scholar
  74. Weinen, H.: Im Verhältnis 6: 8 polumschaltbare Wicklung mit normaler Dreiphasenschaltung für die Polzahl 8 n die für die Polzahl 6 n auf ein nach der T-Schaltung verbundenes, wiederum dreiphasig gespeistes Zweiphasensystem umgeschaltet wird (Siemens-Schuckertwerke), DRP 468 456. - Im Verhältnis 6: 8 polumschaltbare Wicklung (Siemens-Schuckertwerke), Ö.P. 108 034. - Im Verhältnis 6: 8 polumschaltbare Wicklung (Siemens-Schuckertwerke), DRP 470 808 (Zusatz zum Patent 468 456). - Im Verhältnis 6: 8 polumschaltbare Wicklung (Siemens-Schuckertwerke), DRP 472 766. - Polumschaltung im Verhältnis 8: 10 an einer aus 12 Wicklungsteilen bestehenden 8-, bzw. 8 n-poligen Dreiphasenwicklung, DRP 482 878. - Polumschaltung im Verhältnis 6: 2 an einer 6 n-poligen Dreiphasenwicklung, Ö.P. 110 474, DRY 508 979. - Polumschaltung im Verhältnis 6: 8 an einer 6 n-poligen Dreiphasenwicklung (Siemens-Schuckertwerke), DRP 512 975. - Dreiphasenwicklung, an der durch Polumschaltung aus einer 12-poligen Wicklung eine 10-polige hergestellt ist (Siemens-Schuckertwerke), DRP 532 888.Google Scholar
  75. Williams-Ellis, M. J.: A New Type of Cascade Induction Motor. Electrical Review 65 (1909) 5. 647. - Cascade Induction Motor. The Electrician 70 (1913), S. 914.Google Scholar
  76. Ziehl, E.: Zur Theorie der Drehstrommotoren mit variabler Polzahl. ETZ 18 (1897), 5. 535.Google Scholar
  77. New Five and six-speed three-phase motor. The Electrician 63 (1909), S. 788. Application of variable-speed three-phase motors to the driving of machines for printing textiles. The Electrician 64 (1909), S. 269.Google Scholar
  78. Variable-Speed A. C. Motors without Commutators. Journal J. E. E. 61 (1923), S. 309.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1954

Authors and Affiliations

  • Heinrich Sequenz
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule in Wien, Österreichischen Akademie der WissenschaftenÖsterreich

Personalised recommendations