Advertisement

Mathematische und elektrotechnische Grundlagen

  • Franz Zach
Chapter

Zusammenfassung

Im folgenden sollen einige speziell für die Leistungselektronik wichtige Grundlagen der Mathematik und Elektrotechnik zusammengefaßt werden, die erfahrungsgemäß sehr oft in rein mathematischen bzw. elektrotechnischen Fächern höchstens gestreift werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [2.1]
    Bronstein, I. N., und K. A. Semendjajew: Taschenbuch der Mathematik, 2. Aufl. Leipzig: VEB Edition Leipzig. 1961.Google Scholar
  2. [2.2]
    Spiegel, M. R.: Mathematical Handbook of Formulas and Tables. New York: McGraw-Hill. 1968.Google Scholar
  3. [2.3]
    Bartsch, H.-J.: Mathematische Formeln, 11. Aufl. Leipzig: VEB Fachbuchverlag. 1971.Google Scholar
  4. [2.4]
    Hofmann, H.: Die Laplacetransformation und ihre Anwendung in der Elektrotechnik und Regelungstechnik. ÖZE 15 (2), 33–40 (1962).Google Scholar
  5. Hofmann, H.: Die Laplacetransformation und ihre Anwendung in der Elektrotechnik und Regelungstechnik. ÖZE 15 (3), 79–84 (1962).Google Scholar
  6. Hofmann, H.: Die Laplacetransformation und ihre Anwendung in der Elektrotechnik und Regelungstechnik. ÖZE 15 (4), 121–128 (1962).Google Scholar
  7. Hofmann, H.: Die Laplacetransformation und ihre Anwendung in der Elektrotechnik und Regelungstechnik. ÖZE 15 (7), 301–307 (1962).Google Scholar
  8. [2.5]
    Weber, H.: Laplace-Transformation für Ingenieure der Elektrotechnik. Stuttgart: Teubner. 1976.Google Scholar
  9. [2.6]
    Doetsch, G.: Anleitung zum praktischen Gebrauch der Laplace-Transformation, 2. Aufl. München: R. Oldenbourg. 1961.Google Scholar
  10. [2.7]
    Neupauer, H.: Stabilitätsuntersuchungen am Parallelschwingkreisumrichter mit Hilfe einer Nachbildung des Umrichters an einer digitalen Rechenanlage. Dissertation, TU Wien, 1972.Google Scholar
  11. [2.8]
    Meier, U.: Berechnung selbstgeführter Wechselrichter mit und ohne Gegendioden auf Grund eines Ersatzschemas dritter Ordnung. Zürich: Juris-Verlag. 1968.Google Scholar
  12. [2.9]
    Müller-Strobel, J.: Ein Beitrag zur Berechnung des Gleich-Wechselstrom-Mutators mittels der Laplaceschen Transformation. Bull. SEV 31, 508 (1940).Google Scholar
  13. [2.10]
    Eckhardt, H.: Fourieranalyse der ideellen Spannung eines Steuerumrichters. ETZ-A 92 (2), 70–73 (1971).Google Scholar
  14. [2.11]
    Eckhardt, H., und F. Holzmann: Berechnung des Oberschwingungsgehaltes in der Ausgangsspannung eines Steuerumrichters. ETZ-A 92 (6), 354–357 (1971).Google Scholar
  15. [2.12]
    Lipo, T. A.: Analog Computer Simulation of a Three-Phase Full-Wave Controlled Rectifier Bridge. Proc. IEEE 57, 2137–2146 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  16. [2.13]
    Büchner, P.: Methoden zur analogen Simulation von Stromrichterstellgliedern. Elektrie 25 (4), 146–148 (1971).Google Scholar
  17. [2.14]
    Büchner, P.: Zwei Methoden zur Analogsimulation der Ströme bei Pulswechselrichtern. Elektrie 23 (9), 360–362 (1969).Google Scholar
  18. [2.15]
    Hornig, G.: Analoge Simulation als Hilfsmittel zur Dimensionierung von Schwingkreiswechselrichtern. Elektrie 27 (6), 301–304 (1973).Google Scholar
  19. [2.16]
    Krause, P. C., T. A. Lipo und D. P. Carroll: Applications of Analog and Hybrid Computation in Electric Power System Analysis. Proc. IEEE 62 (7), 994–1009 (1974).CrossRefGoogle Scholar
  20. [2.17]
    Lipo, T. A.: The Analysis of Induction Motors with Voltage Control by Symmetrically Triggered Thyristors. IEEE Trans. PAS 90 (2), 515–525 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  21. [2.18]
    Bedford, B. D., und R. G. Hoft: Principles of Inverter Circuits. New York: Wiley. 1964.Google Scholar
  22. [2.19]
    Davis, R. M.: Power Diode and Thyristor Circuits. London: Cambridge University Press. 1971.Google Scholar
  23. [2.20]
    Mutschler, P.: Verfahren zur digitalen Simulation beliebiger Stromrichterschaltungen. ETZ-A 95 (11), 610–614 (1974).Google Scholar
  24. [2.21]
    Eisenack, H. und H. Hofmeister: Digitale Nachbildung von elektrischen Netzwerken mit Dioden und Thyristoren. Arch. Elektrotechnik 55, 32–43 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  25. [2.22]
    Müller, R.: Erzeugung des Differentialgleichungssystems für die Simulation einer HGÜ mit mehreren Drehstrombrückenschaltungen. ETZ-A 93, 144–147 (1972).Google Scholar
  26. [2.23]
    Revankar, G. N.: Topological Approach to Thyristor-Circuit Analysis. Proc. Inst. Electr. Eng. 120 (11), 1403–1405 (1973).CrossRefGoogle Scholar
  27. [2.24]
    Vogt, F.: Die Simulation von Stromrichtern. ETZ-A 94 (8), 479–482 (1973).Google Scholar
  28. [2.25]
    Revankar, G. N., und S. A. Mahajan: Digital Simulation for Mode Identification in Thyristor Circuits. Proc. IEE 120 (2), 269–272 (1973).Google Scholar
  29. [2.26]
    Beattie, W. C., und W. Monteith: Digital Modelling of a Thyristor. Proc. IEE 120 (7), 789–790 (1973).Google Scholar
  30. [2.27]
    Vökler, K. D.: Digitale Simulation von Stromrichter-Stellgliedern. Elektrie 27 (1), 12–14 (1973).Google Scholar
  31. [2.28]
    Revankar, G. N.: Computer Analysis of SCR Circuits. IEEE Trans. IECI 22 (1), 48–55 (1975).Google Scholar
  32. [2.29]
    Revankar, G. N.: Digital Computation of SCR Chopper Circuits. IEEE Trans. IECI 20, 20–23 (1973).Google Scholar
  33. [2.30]
    Revankar, G. N.: Digital Computation of Cycloconverter Operation. IEEE Trans. IECI 20, 81–85 (1973).Google Scholar
  34. [2.31]
    Williams, S., und I. R. Smith: Fast Digital Computation of 3-Phase Thyristor Bridge Circuits. Proc. IEE 120, 791–795 (1973).Google Scholar
  35. [2.32]
    Pfeiler, V.: Grundlagen einer Modelltheorie zur Berechnung von Stromrichtersystemen. Elektrie 24 (8), 273–275 (1970).Google Scholar
  36. [2.33]
    Pfeiler, V., M. Streuber und W. Delinsky: Mathematisches Modell für die Berechnung der Strom-Spannungsverhältnisse in Stromrichtersystemen. Elektrie 24 (10), 366–369 (1970).Google Scholar
  37. [2.34]
    Pfeiler, V., M. Streuber und D. Stade: Bestimmung der Strom-Spannungsverhältnisse in Stromrichtersystemen durch ein digitales Rechenprogramm und durch Kurzschlußmessungen. Elektrie 24 (12), 450–454 (1970).Google Scholar
  38. [2.35]
    Htsui, J. S. C., und W. Shepherd: Method of Digital Computation of Thyristor Switching Circuits. Proc. IEE 118, 993–998 (1971).Google Scholar
  39. [2.36]
    Eisenack, H., und D. Cordes: Digitale Nachbildung der Vorgänge in Stromrichterschaltungen. ETZ-A 92 (2), 120–122 (1971).Google Scholar
  40. [2.37]
    Hoffmann, D.: Ein Beitrag zur automatischen Simulation von Stromrichterschaltungen mittels Digitalrechner. Diss., TU Berlin, 1974.Google Scholar
  41. [2.38]
    Rechenberg, P.: Simulationssysteme für Digitalrechner. Diss., TU Berlin, 1969.Google Scholar
  42. [2.39]
    Rechenberg, P.: Die Simulation kontinuierlicher Prozesse mit Digitalrechnern. Braunschweig: Vieweg. 1972.CrossRefGoogle Scholar
  43. [2.40]
    Lipo, T. A.: Simulation of a Current Source Inverter Drive. Power Electronics Specialists Conference, Palo Alto, CA, U.S.A., Juni 1977.Google Scholar
  44. [2.41]
    Steigerwald, R. L., und T. A. Lipo: Analysis of a Novel Forced-Commutation Starting Scheme for a Load Commutated Synchronous Motor Drive. IEEE/IAS Annual Meeting, Los Angeles, CA, U.S.A., Oktober 1977.Google Scholar
  45. [2.42]
    Burns, W. W., H. A. Owen, Th. G. Wilson, G. E. Rodriguez und J. Paulkovich: A Digital Computer Simulation and Study of a Direct-Energy-Transfer Power-Conditioning System. Power Electronics Sp. Conf., 1975. (Siehe [8.30].).Google Scholar
  46. [2.43]
    Bowers, J. C., und H. E. Nienhaus: Model of High-Power SCRs Extends Range of Computer-Aided Design. Electronics 50 (8), 100–105 (1977).Google Scholar
  47. [2.44]
    Lakota, J.: Simulation von stromrichtergespeisten Gleichstrom-Motorantrieben. ETZ-A 94 (1), 26–30 (1973).Google Scholar
  48. [2.45]
    Michelakakis, P.: Neues Verfahren zur digitalen Berechnung von stationären und nichtstationären Vorgängen in 12pulsigen Stromrichteranlagen. Neue Technik 14 (7), 225–231 (1972).Google Scholar
  49. [2.46]
    Eisenack, H., und H. Hofmeister: Verwendung der digitalen Simulation beim Entwurf von Schaltungen der Leistungselektronik. Siemens Forsch.-u. Entwickl.-Ber. 3 (5), 288D–293D (1974).Google Scholar
  50. [2.47]
    Eisenack, H., und H. Hofmeister: Digitale Nachbildung von elektrischen Netzwerken mit Dioden und Thyristoren. Archiv für Elektrotechnik 55, 32–43 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  51. [2.48]
    Andronescu, Pl.: Graphische Darstellung der Wirk-, Blind-und Scheinleistung,.... Archiv für Elektrotechnik 31 (3), 205–210 (1937); siehe auch 31 (12), 832-834.CrossRefGoogle Scholar
  52. Andronescu, Pl.: Graphische Darstellung der Wirk-, Blind-und Scheinleistung,.... Archiv für Elektrotechnik 34, 424 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  53. Andronescu, Pl.: Graphische Darstellung der Wirk-, Blind-und Scheinleistung,.... Archiv für Elektrotechnik 29, 802–806 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  54. [2.49]
    Randall, R. B.: Application of B & K Equipment to Frequency Analysis. Naerum, Dänemark: Brüel & Kjaer. 1977.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1979

Authors and Affiliations

  • Franz Zach
    • 1
  1. 1.Technische Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations