Advertisement

Modale Ordnungsreduzierung

  • Alexander Weinmann
Chapter

Zusammenfassung

Die regelungstechnische Erschließung komplexer Prozesse führt häufig auf Übertragungsfunktionen hoher Ordnung. Da diese sehr unhandlich und unübersichtlich sind, tritt der Wunsch nach vereinfachten Ansätzen, nach Ansätzen mit gezielt reduzierter Ordnung auf. Es zeigt sich in der Praxis, daß damit ebenso günstige Regler entworfen werden können wie bei Zugrundelegung der ursprünglichen Übertragungsfunktion hoher Ordnung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Davison,E.J.: A Method for Simplifying Linear Dynamic Systems.IEEE-Trans. AC-11, H. 1, S. 93–101 (1966).Google Scholar
  2. Marshall,S.A.: An Apprdximate Method for Reducing the Order of a Linear System. Int. J. Control 5, S. 642–643 (1966).Google Scholar
  3. Dourdoumas,N.: Eine Methode zur Reduzierung von Systemen hoher Ordnung. Regelungstechnik 23, H. 4, S. 133–139 (1975).MathSciNetGoogle Scholar
  4. Aoki,M.: Control of Large Scale Dynamic Systems by Aggregation.IEEE-Trans. AC-13, S. 246–253 (1968).Google Scholar
  5. Bonvin,D. und Mellichamp,D.A.: A Unified Derivation and Critical Review of Modal Approaches to Model Reduction. Int. J. of Control 35, S. 829–848 (1982).Google Scholar
  6. Föllinger,O.: Reduktion der Systemordnung.Regelungstechnik 30, H. 11, S. 367–377 (1982).Google Scholar
  7. Jaschek,H.: Ordnungsreduzierende Verfahren.Wien: ÖPWZ-Seminar AC 56, März 1983.Google Scholar
  8. Gilbert,E.G.: Controllability and Observability in Multivariable Control Systems. SIAM Journal of Control, Series A, 1, S. 128–151 (1963).Google Scholar
  9. Kalman,R.E.: Mathematical Description of Linear Dynamical Systems. SIAM Journal of Control, Series A, 1, S. 152–192 (1963).Google Scholar
  10. Litz,L.: Modale MaBe für Steuerbarkeit, Beobachtbarkeit, Regelbarkeit und Dominanz–Zusammenhänge, Schwachstellen, neue Wege. Regelungstechnik 31, H. 5, 8. 148–158 (1983).MathSciNetGoogle Scholar
  11. Lückel,J. und Müller,P.C.: Analyse von Steuerbarkeits-, Beobachtbarkeits- und Störbarkeitsstrukturen linearer zeitinvarianter Systeme. Regelungstechnik 23, H. 5, S. 163–171 (1975).Google Scholar
  12. Lückel,J. und Kasper,R.: Strukturkriterien für die Steuer-, Stör- und Beobachtbarkeit linearer, zeitinvarianter dynamischer Systeme. Regelungstechnik 29, H. 10, 5. 357–362 (1981).Google Scholar
  13. Litz,L.: Modale MaBe für Steuerbarkeit, Beobachtbarkeit, Regelbarkeit und Dominanz–Zusammenhänge, Schwachstellen, neue Wege. Regelungstechnik 31, H. 5, S. 148–158 (1983).MathSciNetGoogle Scholar
  14. Litz,L.:Praktische Ergebnisse mit einem neuen modalen Verfahren zur Ordnungsreduktion.Regelungstechnik 27, H.9, S.273–280 (1979).Google Scholar
  15. Barth,J. und Jaschek,H.: Ermittlung wesentlicher Zustandsgrößen bei der modalen Ordnungsreduktion.Automatisierungstechnik 33, H. 7, S. 219–226 (1985).Google Scholar
  16. Weisang,C.: Ermittlung wesentlicher Zustandsgrößen bei Entwurf und Anwendung ordnungsreduzierter Modelle. Dissertation an der Universität des Saarlandes. 1982.Google Scholar
  17. Litz,L.:Reduktion der Ordnung linearer Zustandsraummodelle mittels modaler Verfahren. Freiburg: Hochschul-Verlag. 1979.Google Scholar
  18. Roth,H.:Modale Ordnungsreduktion linearer Zustandsraummodelle mittels Parameteroptimierung.Regelungstechnik 32, H.1, S.27–34 (1984).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1987

Authors and Affiliations

  • Alexander Weinmann
    • 1
  1. 1.Instituts für elektrische RegelungstechnikTechnische Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations