Advertisement

Optimale Regelungen für zeitvariante diskrete Prozesse

  • Alexander Weinmann
Chapter

Zusammenfassung

Die Aufgabenstellung bestehe darin, einen zeitvarianten Prozeß, über den Informationen nur zu diskreten Zeitpunkten vorliegen, optimal zu regeln. Dieser Prozeß laute nach Abb.2.12
(21.1)
(21.2)
Φ, ψ und C sind zeitabhängig, d.h. diskret in k. Der Anfangszustand x(ko) = x o zum Zeitpunkt to sei bis zur Zeit tf = kf T in den Zustand x f = x(tf) zu überführen. Die zeitliche Diskretisierungsperiode (Abtastperiode) lautet wie bisher T.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kalman, R.E. und Koepcke, R.W.: Optimal Synthesis of Linear Sampling Control Systems Using Generalized Performance Indexes. Trans. ASME 80, S.1820–1826 (1958).Google Scholar
  2. Kwakernaak, H. und Sivan, R.: Linear Optimal Control Systems. New York: Wiley-Interscience. 1972.zbMATHGoogle Scholar
  3. 2.
    Kushner, H.: Introduction to Stochastic Control. New York: Holt, Rinehart and Winston. 1971.zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1987

Authors and Affiliations

  • Alexander Weinmann
    • 1
  1. 1.Instituts für elektrische RegelungstechnikTechnische Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations