Advertisement

Abtastregelungen

  • Alexander Weinmann
Chapter

Zusammenfassung

Gerätetechnische Ausführungen von Regelungen bedingen an manchen Stellen eine zeitlich diskontinuierliche Signalübertragung. Solche Systeme werden als diskrete oder abtastende Regelungen bezeichnetl. Zu Anwendungsfällen zählen digitale Meßverfahren, Digitalrechner und Stromrichter innerhalb des Regelkreises.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Föllinger,O.: Lineare Abtastsysteme. 2.Auflage. München: Oldenbourg. 1982.Google Scholar
  2. Tou.J.T.: Digital and Sampled-data Control Systems. New York - Toronto London: Mc Graw-Hill. 1959.Google Scholar
  3. Ackermann,J.: Abtastregelung. Band I. Zweite Auflage. Berlin - Heidelberg-New York: Springer-Verlag. 1983.Google Scholar
  4. Tou,J.T.: Modern Control Theory. New York - San Francisco–Toronto London: Mc Graw-Hill. 1964.zbMATHGoogle Scholar
  5. Vich,R.: z-Transformation. Berlin: Verlag Technik. 1963.Google Scholar
  6. Die modifizierte z-Transformation ist natürlich nicht auf Ausgangssignale von Systemen beschränkt; bei diesen Signalen wird sie nur bevorzugt angewendet.Google Scholar
  7. Ackermann,J.: Abtastregelung. Band I. Zweite Auflage. Berlin - Heidelberg - New York: Springer-Verlag. 1983.Google Scholar
  8. Thoma,M.: Ein einfaches Verfahren zur Stabilitätsprüfung von linearen Abtastsystemen. Regelungstechnik 10,H. 7, 5. 302–306 (1962).MathSciNetGoogle Scholar
  9. Cuno,B.: Erprobung von Abtastregler- Entwurfsverfahren und Regelalgorithmen. Regelungstechnik 24,H. 11,S. 377–383 (1976).Google Scholar
  10. Strejc,V.: State Space Theory of Discrete Linear Control. Prag: Academia - Verlag. 1981.Google Scholar
  11. Arndt,g.: Entwurf eines zeitdiskreten Reglers mit endlicher Einstellzeit im z-Bereich. Regelungstechnik 28,H. 2,S. 57–60 (1980).Google Scholar
  12. Jury,E.I. und Schroeder,W.: Discrete Compensation of Sampled-Data and Continuous Control Systems. Trans.AIEE,Part 2 (Application and Industry) 76,S. 317–325 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1987

Authors and Affiliations

  • Alexander Weinmann
    • 1
  1. 1.Instituts für elektrische RegelungstechnikTechnische Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations