Advertisement

Tagungsbericht pp 420-424 | Cite as

Die Fieberbehandlung des Ulcus cruris

  • Wilhelm Matzke
Conference paper
Part of the Zweite Österreichische Ärztetagung Salzburg book series (ÄRZTETAGUNG, volume 2)

Zusammenfassung

Die Beobachtung, daß bei Pyriferbehandlung gleichzeitig bestehende Wunden sich rasch reinigten und abheilten, war 1945 bei einem großen anfallenden Patientenmaterial mit schwerst vernachlässigten Wunden bzw. zurückgebliebenen chronischen Eiterungen zur alleinigen Behandlungsmethode ausgearbeitet worden, indem an Stelle der bisherigen Salbenbehandlung eine in zweitägigem Intervall durchgeführte intravenöse Pyriferverabreichung trat. Die individuell gut anzupassende Dosierungsmöglichkeit des Pyrifer hatte sich dabei als besonders angenehm erwiesen. Der genauen Beobachtung des Herz-Kreislaufsystems wurde besonders bei den älteren auf diese Weise behandelten Patienten besondere Aufmerksamkeit zugewendet. Es waren nie Störungen beobachtet worden, ebensowenig war nie überschüssige Granulationsgewebsbildung zur Beobachtung gekommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1949

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Matzke
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations