Advertisement

Zur thermodynamischen Auslegung der Turbinen

  • Karl J. Müller
Chapter

Zusammenfassung

Dampfturbinen und Gasturbinen sind Maschinen, welche der Realisierung eines Kreisprozesses dienen. Die nähere Festlegung der Drücke am Ein- und Austritt und an dazwischen liegenden Punkten sowie der Eintrittstemperaturen und der Mengenströme sind nicht nur eine Frage der geforderten Leistung, sondern auch des gewählten Arbeitsschemas und des technischen und finanziellen Aufwandes in Hinblick auf die betrieblichen Eigenschaften und optimale Wirtschaftlichkeit der gesamten Kraftanlage. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit ist der thermische Wirkungsgrad eine wichtige Ausgangsgröße. Bezeichnen qzu und qab die dem Arbeitsprozeß zu- und abgeführten Wärmemengen, so wird er
$${\eta _{th}} = 1 - \frac{{{q_{ab}}}}{{{q_{zu}}}}$$
(4.1)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Schäff K.: Günstigste Stufenunterteilung und günstigster Vorwärmgrad bei der Speiseuasservoruärmung. Archiv f. Wärmeuirtsch. u. Dampfkesselu. 21 (1940) 173–176Google Scholar
  2. 2.
    Knizia K.: Die Thermodynamik des Dampfkraftprozesses. Berlin-Heidelberg-Neu York: Springer 1972Google Scholar
  3. 3.
    Wärmetechnische Abnahmeversuche an Dampfturbinen (VDI Dampfturbinenregeln) DIN 1943. Berlin: Beuth 1975Google Scholar
  4. 4.
    Sauer A.: Siedewasserreaktoren für Kernkraftwerke. Berlin: AEG-Telefunken 1969Google Scholar
  5. 5.
    Gidekopp W.: Druckwasserreaktoren für Kernkraf tuerke. München: Thiemig 1974Google Scholar
  6. 6.
    Kruschik J.: Luft-und Gastafeln zur Berechnung von Gasturbinen und Verdichtern. Wien: Springer 1953CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Lutz A., Wolf F.: i, s-Tafeln für Luft-und Verbrennungsgase. 2.Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960Google Scholar
  8. 8.
    Kruschik J.: Die Gasturbine. 2.Aufl. Wien: Springer 1960CrossRefzbMATHGoogle Scholar
  9. 9.
    Gasparovic N.: (Hrsg.) Gasturbinen. Probleme und Anwendungen. Düsseldorf: VDI-Verlag 1967Google Scholar
  10. 10.
    Triebnigg H., Schmidt G.: Zur rechnerischen Erfassung des Einlaufverlustes. Luftfahrttechn. 6 (1960) 369–374Google Scholar
  11. 11.
    Münzberg H.G.: Flugantriebe. Berlin-Heidelberg-Neu York: Springer 1972CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1978

Authors and Affiliations

  • Karl J. Müller
    • 1
  1. 1.Institut für Dampf- und GasturbinenTechnische Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations