Advertisement

Geotechnische Gesichtspunkte in den Entwürfen der deutschen und schweizerischen Tunnelbaurichtlinien

  • Gerhard Sauer
Conference paper
Part of the Rock Mechanics / Felsmechanik / Mécanique des Roches book series (ROCK, volume 4)

Zusammenfassung

Geotechnische Gesichtspunkte in den Entwürfen der deutschen und schweizerischen Tunnelbaurichtlinien. Die im Entwurf vorhandenen deutschen und schweizerischen Tunnelbaurichtlinien beinhalten viele neue Forschungsergebnisse auf dem Gebiet des Untertagebaues. Sie müssen jedoch teilweise ergänzt oder überarbeitet werden, worauf in fast allen Einleitungen auch hingewiesen wird.

Um zu einheitlichen Klassifizierungssystemen zu kommen, ist offenbar noch viel konstruktive Zusammenarbeit auf internationaler Ebene erforderlich; genauso sollte man auf international anwendbare Vertragsbedingungen hinarbeiten. In-situ-Versuche werden in allen Entwürfen empfohlen; weiters wird die Bildung von Expertengruppen vor Beginn der Planung von Untertagebauvorhaben vorgeschrieben bzw. empfohlen.

Summary

Geotechnical Aspects in the Drafts for the German and Swiss Directives for Tunnel Constructions. The German and Swiss directives for tunnelling, at present existing in the stage of draft, comprise many new investigation results in the field of underground construction. However, they have partly to be supplemented or revised, what is indeed pointed our in nearly every introduction.

Obviously a lot of constructive cooperation on international level will be necessary to come to a homogeneous classification system. In the same way one ought to aim at contract conditions which can be applied in all countries. In situ tests are recommended in all drafts; moreover, the formation of expert groups before starting the design of underground construction projects is recommended or predicted.

Résumé

Aspects géotechniques dans les projets de normes allemandes et suisses concernant l’exécution de tunnels. Les projets de normes allemandes et suisses sur l’exécution de tunnels contiennent beaucoup de résultats de recherches récentes dans le domaine des travaux souterrains. Il convient pourtant de les compléter ou de les remanier, en partie, fait sur lequel l’attention est attirée dans presque toutes les introductions.

Afin d’aboutir à un système de classification uniforme, une coopération internationale constructive s’impose. De même, des clauses de contrat applicable sur le plan international, seraient souhaitables. Dans tous les projets, des essais in-situ sont recommandés. La création de groupes d’experts avant le début de projets de travaux souterrains est préscrite ou recommandée.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Duddeck: Untertagebau der Bundeswehr. Vortrag auf der vierten Baufachlichen Arbeitstagung in Lorch, April 1970.Google Scholar
  2. 2.
    Lombardi, G.: Der Einfluß der Felseigenschaften auf die Stabilität von Hohlräumen. Schweizer Bauzeitung 87, Heft 3, 1969.Google Scholar
  3. 3.
    Egger, P.: Einfluß des Post-Failure-Verhaltens von Fels auf den Tunnelbau. Veröffentlichung des Institutes für Boden-und Felsmechanik, Universität Karlsruhe, Heft 57.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1975

Authors and Affiliations

  • Gerhard Sauer
    • 1
  1. 1.Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik der Universität KarlsruheKarlsruhe 1Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations