Advertisement

Thermoelektrische Triebfahrzeuge

  • Karl Sachs
Chapter

Zusammenfassung

Kennzeichnendes Merkmal dieser Fahrzeuge ist die thermoelektrische Gruppe, bestehend aus Thermomotor und dem die Triebmotoren speisenden elektrischen Generator. Abb. 9.1 zeigt die Gesamtanordnung eines solchen Triebfahrzeuges, wobei als Thermomotor ein Dieselmotor vorausgesetzt ist. Zunächst ist da die Frage zu beantworten, welche Erwägungen dazu geführt haben, zwischen Thermomotor und Triebräder in weitaus überwiegendem Ausmaß die elektrische Übertragung zwischenzuschalten, d. h. auf die unmittelbare Verwendung der mechanischen Energie des Thermomotors zum Antrieb der Radachsen zu verzichten und eine zusätzliche zweimalige Energieumformung erstens im Generator von mechanischer in elektrische und zweitens in den elektrischen Triebmotoren von elektrischer wieder in mechanische Energie in Kauf zu nehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. Ch. Kerr, Westinghouse Eng. Vol. 7, Sept. 1947, S. 130Google Scholar
  2. T. J. Putz und C. T. Baston, Westinghouse Eng. Vol. 7, Sept. 1947, S. 132Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1973

Authors and Affiliations

  • Karl Sachs
    • 1
    • 2
  1. 1.Eidgenössischen Technischen Hochschule ZürichSwitzerland
  2. 2.Technischen Hochschule WienÖsterreich

Personalised recommendations