Advertisement

Ankerwicklungen und Stromwendung

  • Heinrich Sequenz

Zusammenfassung

Bei allen Stromwenderrnaschinen, ob sie mit Gleich- oder mit Wechselstrom betrieben werden, bildet der funkenfreie Lauf eine wesentliche Sorge. Man hat daher zwei Fragen aufzuwerfen: wie hat man erstens die bisher beschriebenen Ankerwicklungen auszulegen, damit ein Feuer der Bürsten vermieden wird; oder wie hat man zweitens die Ankerwicklungen abzuändern, um Funken möglichst zu unterdrücken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Adkins, B.: Auxiliary commutating windings in a. c.’commutator machines. B. T. H. Activities 17 (1941) April, S. 25. — Engineering (1941), July, S. 26.Google Scholar
  2. Adkns, B. and Gibbs, W. J.: Polyphase Commutator Machines. Cambridge: At the University Press. 1951Google Scholar
  3. Arnold, E., la Cour, J. L. und Fraenckel, A.: Die asynchronen Wechselstrom-maschinen. Zweiter Teil: Die Wechselstromkommutatormaschinen Berlin: Julius Springer, 1912.Google Scholar
  4. Astuni, E.: La Paraldinamo. L’Elettrotecnica 35 (1948), N. 4. Elektrische Maschinen mit neuem Ankersystem.’Elektrotechn. u, Masch.-Ban 67 (1950), S. 225. — La commutazione della Paraldinamo.’Google Scholar
  5. Dreyfus, L.: Die Stromwendung großer Gleichstrommaschinen. Berlin: Julius Springer; 1929. Liber die Verminderung der Stromwendespannung großer Kommutatormaschinen durch Kurzschlußwicklungen neuer Bauart. Arch.;Elektrotechn. 26 (1932), S. 330:Google Scholar
  6. Grabner, A Über die Entwicklung des Einphasenkollektormotors und seine Stromwendung. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 57 (1939), S. 425. Motorgenerator Lokomotiven. ETZ 54 (1933), S. 273 und 301. — Volibahntriebfahrzeuge für 50 und 162/3 Hz, ein Beitrag für ihren Vergleich und das Zweifrequenztrieb fahrzeug. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 69 (1952), S. 227:Google Scholar
  7. Greenwood, L.. Design of Direct Current’Machines. London: Macdonald and Co2 1949.Google Scholar
  8. Klima, V: Theorie nékolikanäsobné paralelniho vinutí piipojeného ke komutatoru. (Theorie der mehrgängigen Parallelwicklung, die an einen Stromwender angeschlossen ist.) Elektrotechnickÿ Obzor 40 (1951), S. 22. (Mit einem umfangreichen Verzeichnis des Schrifttums, vor allem der Patente:)Google Scholar
  9. Leyvraz, L. H.: Elektrische Traktion mit Einphasenstrom von 50 Hz. Bull: schweiz. elektrotechn. Ver. 41 (1950), S. 733. — Die Triebfahrzeuge für Einphasenstrom 50 Per./s, 20 kV, der Société Nationale des Chemins de Fer Français (SNCF). Bull.’ Oerlikon Nr. 285 (Sept.—Okt. 1950 ), S. 2078.Google Scholar
  10. Leyvraz, P.: Le moteur de traction monophasé 50 Hz a grande puissance. Bull. Soc.’ franç. electr. 7/I (1951), S. 538.Google Scholar
  11. Leyvraz, L. H., Bodrrmer, C., Leyvraz, P., Peter, E. Die Entwicklung und der heutige Stand der elektrischen Traktion mit Einphasenstrom 50 ‘Per./s.’ Bull. Oerlikon Nr. 285 (Sept.—Okt. 1950 ), S. x2083:Google Scholar
  12. Mauduit, A. et Lamboeut, C.: La Dynamo. Paris: J.-B. Bailliére et Fils. 1936.Google Scholar
  13. Müller, P.: Die elektrischen Vollbahnen und das 50 Per-System. Berlin: Georg Siemens, 1948.Google Scholar
  14. Novak, K.: ‘Latour’s Winding. Elektrotechnicky Obzor 25 (1936), S. 147.Google Scholar
  15. Patentbericht. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 51 (1933), S. 380.Google Scholar
  16. Prasil, J.: Komutâtorove vinutf s nepravidelne rozdelen jmì kart6.ci na komutatoru. Elektrotechnick jr Obzor 39 (1950), S. 85 (Kommutatorwicklungen mit unregelmaßig“auf dem Kommutator angeordneten Bürsten).Google Scholar
  17. Rauhut, P. Der rotorgespeiste Drehstrom-Nebenschluß-Kommutatormotor und seine neuere Entwicklung. Brown Boveri Mitteilungen 36 (1949), S. 112.Google Scholar
  18. Richter, R.: Elektrische Maschinen. 5. Bd.: Stromwendermaschinen für ‘ein-und mehrphasigen Wechselstrom. Regelsätze. Berlin—Göttingen—Heidelberg Springer-Verlag, 1950. — Wechselstrom-Reihenschlußmotoren der Siemens Schuckertwerke. ETZ 27 (1906), S. 537 u 558.Google Scholar
  19. Sehrage Hidds K.: ’’ Meh.rfachparali.elwicklungen für Drehfeld-Kommutatormaschinen Buil: schweiz. elektrotech. Ver. 34 (1943), S. 138. Die Oberfelder beim rotor gespeisten Drehstrom-Nebenschluß-Kommutatormotor.,Elektrotechn. u: Masch.- Bau 65 (1948), S. 173 und 194.Google Scholar
  20. Schwarz, B.: Die neuere Entwicklung des standergespeisten Drehstrom-Nebenschluß-Kollektormotors.’ Elektrotechn. u. Masch.-Bau 53 (1935), S. 85.Google Scholar
  21. Stix, R.: Verminderung der Stromwendespannung bei Kollektormaschinen durch die Wirbelströme in massiven Ankerleitern. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 57 (1939), S. 171.Google Scholar
  22. Trettin, C.: Stromwendung und Dämpfung bei Gleichstrommaschinen. WWViss. Veröff. a. d. Siemens-Konz. 12/2 (1933), S. 34. — Wirbelstromdä,mpfung des Nutenfeldes in Dynamoankern. Wiss. Veroff, a. d. Siemens-Konz. 15 /1 (1936), S. 7.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1952

Authors and Affiliations

  • Heinrich Sequenz
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule in Wien, Österreichischen Akademie der WissenschaftenWienÖsterreich

Personalised recommendations