Advertisement

Stromwenderwicklungen mit in Nuten zusammengedrängten Spulen

  • Heinrich Sequenz

Zusammenfassung

Bei den bisher besprochenen Stromwenderwicklungen liegen bloß zwei Spulenseiten in jeder Nut übereinander, wie Abb. 24 zeigt, und die Spulenzahl k der Ankerwicklung ist gleich der Nutenzahl N.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Richter, R.: Bestimmung der Breite der Wendezone. Arch. Elektrotechn. 2 (1914). S. 451.Google Scholar
  2. Richter, R.: Berichtigung. Arch. Elektrotechn. 6 (1918), S. 406.CrossRefGoogle Scholar
  3. Richter, R.: Ankerwicklungen für Gleich-und Wechseistrommaschinen: Berlin: Julius Springer, 1920.CrossRefGoogle Scholar
  4. Roe, A. C.: Halbblinde Stege und tote Spulen. The Electric Journal 26 (1929), S. 89.Google Scholar
  5. Sequenz, H.: Reihenwicklungen mit toten Spulen oder halbblinden Stegen. Elektrotechn. u: Masch.-Bau 47 (1929), S. 845.Google Scholar
  6. Sequenz, H.: Versuch einer allgemeinen Theorie der Gleichstrom-Ankerwicklungen. Arch. Elektrotechn. 27 (1933), S. 709.CrossRefGoogle Scholar
  7. Sequenz, H.: Theorie der eingängigen Gleichstrom-Ankerwicklungen (1. Teil).’ Arch. Elektrotechn. 31 (1937), S. 524.CrossRefGoogle Scholar
  8. Sequenz, H.: Theorie der eingängigen Gleichstrom-Ankerwick-lungen (II. Teil). Arch. Elektrotechn. 33 (1939), S. 367.CrossRefGoogle Scholar
  9. Sequenz, H.: Eine neue Ableitung der Gleichstrom-Ankerwicklungen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 51,(1933), S. 469.Google Scholar
  10. Sequenz, H.: Neue Wellenwicklungen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 52 (1934), S. 273.Google Scholar
  11. Sequenz, H.: Zahl der Spulen zwischen benachbarten Stegen einer Stromwenderwicklung. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 59 (1941)., S. 585.Google Scholar
  12. Sequenz, H.: Wicklungsfaktoren von Strom-wenderwicklungen. Elektrotechn. u. Nasch.-Bau 60 (1942), S. 445.Google Scholar
  13. Sequenz, H.: Das Spannungsvieleck von Stromwenderwicklungen. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 61 (1943), S. 259.Google Scholar
  14. Stumpp, E: Über den Einfluß blinder Spulen bei Wellenwicklungen auf die Breite der Wendezone. Arch: Elektrotechn. 14 (1925), S. 594.Google Scholar
  15. Tolwinski, W. A.: Theorie der Ankerwicklungen von Gleichstrommaschinen. Elektritschestwo Nr. 8 (1925), S. 467.Google Scholar
  16. Tolwinski, W. A.: Gleichstrommaschinen. Leningrad 1929. Theorie der Ankerwicklungen von Gleichstrommaschinen. Elektritschestwo Nr. 2 (1930), S. 92.Google Scholar
  17. Tolwinski, W. A.: Systematik der Ankerwicklungen von Gleichstrommaschinen. Elektritschestwo Nr. 5 (1938), S. 49.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1952

Authors and Affiliations

  • Heinrich Sequenz
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule in Wien, Österreichischen Akademie der WissenschaftenWienÖsterreich

Personalised recommendations