Advertisement

Zusammenfassung

In der Frühgeschichte der elektrischen Maschinen und ihrer wissenschaftlichen Grundlagen ist so gut wie jeder Prioritätsanspruch einmal angezweifelt worden. Das gilt für den Elektromagnetismus und die elektromagnetische Induktion, für den Elektromagneten mit Eisenkern und seine Anwendung bei Stromerzeugern, für den Multiplikator, den Ringund den Trommelanker, für die Entdeckung der Umkehrbarkeit von Motor und Stromerzeuger, und es gilt ganz besonders für die Entdeckung des dynamoelektrischen Prinzips. Lediglich der Siemenssche Doppel-T-Anker scheint eine Ausnahme zu machen.

Literature

  1. 4.
    Efremov, D. V. und M. I. Radovskij: Dinamomachina. Dokumentii i Materialii. Leningrad 1934.Google Scholar
  2. 5.
    Radovskij, M. I.: Werner Siemens und die Entdeckung des Prinzips der Selbsterregung. Arch. istorii nauki i tecbniki 8 (1936) S. 311, 326.Google Scholar
  3. 1.
    Brooke, Ch.: Remarks on the nature of electric energy and on the means by which it is transmitted. Proc. Roy. Soc., Lond. 15 (1867) S. 408–413.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1941

Authors and Affiliations

  • Otto Mahr

There are no affiliations available

Personalised recommendations