Advertisement

Proben auf Signifikanz

  • K. Mather
Chapter

Zusammenfassung

Jede Zahl, die als Ergebnis einer Versuchsreihe gefunden wird, kann aus 2 Gründen von dem für sie erwarteten Wert abweichen. In erster Linie kann eine solche Abweichung vorhanden sein, weil sich aus der notwendigerweise nur begrenzten Anzahl von Beobachtungen ein “Fehler der Probenentnahme”, ein “Stichprobenfehler” ergibt; und zweitens kann eine Abweichung vom erwarteten Wert auftreten, weil die Voraussetzungen für das Auftreten dieses Wertes nicht zutreffen. Der Zweck einer sogenannten “Probe auf Signifikanz” ist es nun, eine Unterscheidung zwischen diesen beiden Arten von Abweichungen von einem erwarteten Wert zu ermöglichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aitkin A.C.: Statistical Mathematics, Oliver & Boyd, Edinburgh, 1940.Google Scholar
  2. Fisher R.A. und Yates F.: Statistical Tables for Biological, Agricultural and Medical Research, Oliver & Boyd, Edinburgh, 2, Aufl., 1943.Google Scholar
  3. Snedecor G.W.: Calculation and Interpretation of Analysis of Variance and Covariance, Ames, Iowa, 1934.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1955

Authors and Affiliations

  • K. Mather
    • 1
  1. 1.Universität BirminghamUK

Personalised recommendations