Advertisement

Akutes Abdomen pp 287-295 | Cite as

Urologische Ursachen

  • Martin Schostak

Zusammenfassung

Ein akutes Abdomen kann durch verschiedene urologische Erkrankungen verursacht sein: Koliken im oberen Harntrakt, Pyelonephritis, Miktionsprobleme bis zum Harnverhalt, Traumata des Harntrakts, Hodentorsion. In den meisten Fällen treten Abdominalschmerzen auf und in Abhängigkeit von der urologischen Ursache ggf. auch eine tastbare Schwellung. Eine Abwehrspannung zeigt sich dagegen nur in Ausnahmefällen. Die Prognose bei abdominellen Beschwerden ist gut, sofern das urologische Problem schnell gelöst werden kann.

Literatur

  1. AWMF (2009) S2 Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zur Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe der Nephro-/Urolithiasis. http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-025_S2k_Diagnose_Therapie_und_Metaphylaxe_der_Urolithiasis_leitlinientext_02-2009_02-2014.pdf
  2. Berger I, Wildhofen S, Lee A et al (2009) Emergency nephrectomy due to severe urosepsis: a retrospective, multicentre analysis of 65 cases. BJU Int 104(3): 386–390CrossRefGoogle Scholar
  3. Dobrowolski Z, Kusionowicz J, Drewniak T (2002) Renal and ureteric trauma: diagnosis and management in Poland. BJU Int 89(7): 748–751Google Scholar
  4. Heyns CF (2004) Renal trauma: indications for imaging and surgical exploration. BJU Int 93(8): 1165-1170 (Review)CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. Lynch TH, Martínez-Piñeiro L, Plas E (2005) EAU guidelines on urological trauma; European Association of Urology. Eur Urol 47(1): 1-15 (Review)CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. Tiselius HG, Ackermann D, Alken P et al (2001) Guidelines on urolithiasis. Eur Urol 40: 362–371CrossRefGoogle Scholar
  7. Zink RA, Müller-Mattheis V, Oberneder R (1990) Results of the West German multicenter study »Urological Traumatology«. Urologe A 29(5): 243-250 (in German)PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2016

Authors and Affiliations

  • Martin Schostak
    • 1
  1. 1.Medizinische Fakultät/Universitätsklinikum A.ö.R.Otto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburg

Personalised recommendations