Advertisement

Kleine Traumatologie

  • Ulf Jajes
Chapter

Zusammenfassung

Grundsätzlich haben sich die chirurgischen Tätigkeiten in der Haus- bzw. Allgemeinarztpraxis in den letzten Jahren zunehmend verringert. Insbesondere angesichts des verschärften Kostendrucks auf der einen aber auch hinsichtlich juristischer Konsequenzen auf der anderen Seite halten sich viele Allgemeinärzte auf diesem Gebiet zurück. So beschränkt sich das Arbeitsgebiet höchstens noch auf die sog. „Kleine Chirurgie/Traumatologie“, wenngleich auch hier vielfältige Komplikationsmöglichkeiten drohen und die ärztliche Tätigkeit finanziell nicht einmal kostendekkend honoriert wird. Dennoch sind kleinere Eigriffe, wenn lege artis durchgeführt, im Hinblick auf die Patientenzufriedenheit und -bindung als erweiterte Serviceleistung bzw. zur Grundversorgung, aber auch zu einer Erhöhung der ärztlichen Motivation, aufgrund der Freude an diesen Tätigkeiten nützlich.

Zur Vermeidung von Komplikationen ist eine ausreichende Aufklärung, der Hinweis, sich bei Beschwerden rasch wieder vorzustellen und die rechtzeitige Weiterleitung an entsprechende Spezialisten notwendig.

Abweichend zu anderen Kapiteln wird im Folgenden das Verfahren jeweils kurz dargestellt, erläutert, typische Indikationen und Komplikationen werden genannt und mit Fallbeispielen belegt. Es werden Hinweise zur Verhinderung dieser Komplikationen gegeben. So soll ein Überblick über das, was heute noch in einer Allgemeinpraxis möglich ist, entstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Ulf Jajes
    • 1
  1. 1.BremenGermany

Personalised recommendations