Advertisement

Kopfschmerzen

  • Adalbert Keseberg
Chapter

Zusammenfassung

Kopfschmerzen sind eines der häufigsten Symptome mît denen sich Patienten in der Allgemeinpraxis vorstellen. 70% aller chronisch Schmerzkranken sind Kopfschmerzpatienten. Man unterscheidet zwischen primären und sekundären Kopfschmerzformen. Der Verdacht auf sekundäre Kopfschmerzen besteht dann, wenn Kopfschmerzen akut und erstmalig auftreten, bekannte Symptome sich in Intensität und Klinik verändern und eine Therapieresistenz auftritt.

10% aller Kopfschmerzpattenten entwickeln unter häufiger und regelmäßiger Einnahme von Analgetika einen sogenannten medikamenteninduzierten Kopfschmerz, fn der Diagnostik ist die sorgfältige Anamnese das wichtigste Element da in aller Regel neurologische Symptome fehlen. Komplikationen können nur durch Beachtung und rechtzeitige Erkennung bestimmter Symptome in der Allgemeinpraxis vermieden werden, wie plötzliche Symptomänderunge, Persönlichkeitsveränderungen und neurologische Symptome.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Diener HC, Brune K, Gerber WD, Paffenrath V, Sträube A (2000) Therapie der Migräneattacke und Migräneprophylaxe. Empfehlung der Deutschen Migräne—und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG). Arzneimitteltherapie 18: 314–323Google Scholar
  2. Haag G, Baar H, Grotemeyer V, Paffenrath MJ, Ribbat H, Diener C (2003) Prophylaxe und Therapie des medikamenteninduzierten Dauerkopfschmerzes, Therapieempfehlungen der Deutschen Migräne — und Kopfschmerzgesellschaft, Nervenheilkunde 1–5, (im Druck)Google Scholar
  3. Keseberg A (2002) Migränemittel. In: Schwabe U, Paffrath D (Hrsg) Arzneimittelreport, 557–565Google Scholar
  4. Keseberg A (1979) Der Kopfschmerz. Eine Studie aus der Allgemeinpraxis. ZFA 55: 739–744Google Scholar
  5. Pzywara S, May A (2003) Alarmsymptom Kopfschmerz, Forschungsergebnisse der Deutschen Migräne — und Kopfschmerzgesellschaft 1–7, aus http://www.dm.kg.org/grundla/alarm.htm
  6. Wiek HH (1975) Kopfschmerz, lavierte Depression. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  7. Therapieleitlinie, Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft (1999) Kopf—Gesichtschmerz, 2. Aufl, AVP Sonderheft, 1–20Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Adalbert Keseberg
    • 1
  1. 1.ErftstadtGermany

Personalised recommendations