Advertisement

Müdigkeit

  • Peter Maisel
  • Erika Baum
  • Christa Dörr
  • Norbert Donner-Banzhoff
Chapter

Zusammenfassung

Patienten mit dem häufigen Symptom Müdigkeit stellen durch die vielfältigen, teilweise verknũpften biologischen, psychologischen, sozidien sowie umweit- und berufsbedingten Krankheitsursachen den Arzt vor besondere Herausforderungen. Ein gleichzeitiges, nicht chronologisches Erfassen aller wichtigen Krankheitsursachen beugt der Komplikation der somatischen Fixierung vor. Eine Überbewertung leichter Normabweichungen birgt die Gefahr von Pseudodiagnosen und Übersehen komplikationsträchtiger gefährlicher Krankheitsverläufe, In der Therapie ist neben der kausalen Behandlung insbesondere eine angepasste Aktivierung erforderlich, um der Dekonditionierungsspirale vorzubeugen. Die besondere Patientengruppe mit schweren organischen Erkrankungen bedarf bei persistierender Müdigkeit ebenfalls dieses bio-psycho-sozialen Betreuungsansatzes, um nicht etwa eindimensional alle Beschwerden auf die Grundkrankheit zurückzuführen und so dem Patienten wichtige therapeutische Möglichkeiten vorzuenthalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baer D, Raetzo MA, Restellini A, Stalder H (1998) Ich bin müde. In: Raetzo MA, Restellini A (Hrsg) Alltagsbeschwerden. Diagnostische und therapeutische Strategien in der allgemeinmedizinischen Praxis. Verlag Hans Huber, BernGoogle Scholar
  2. Donner-Banzhoff N, Maisel P, Baum E, Dörr C: Müdigkeit, DEGAM-Leitlinie Nr. 2. Düsseldorf 2002. Kurzfassung im Internet unter: http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/ll/degam02k.pdf, gekürzte Langfassung unter: http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/ll/degam002.htm
  3. Reid St, Chalder T, Cleare A, Hotopf M, Wessely S (2000) Chronic fatigue syndrome. Extracts from “Clinical Evidence”. BMJ 320:292–296PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Wessely S (2001) Chronic Fatigue: Symptom and Syndrome. Ann Intern Med 134:838–843PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2004

Authors and Affiliations

  • Peter Maisel
    • 1
  • Erika Baum
    • 2
  • Christa Dörr
    • 3
  • Norbert Donner-Banzhoff
    • 4
  1. 1.EmsbürenGermany
  2. 2.Abt. für Allgemeinmedizin und rehabilitative Medizin Philips-Universität MarburgMarburgGermany
  3. 3.Fachärztin für Allgemeinmedizin, PsychotherapieBurgwedelGermany
  4. 4.Facharzt für Allgemeinmedizin Abt. für Allgemeinmedizin und rehabilitative Medizin Philips-Universität MarburgMarburgGermany

Personalised recommendations