Advertisement

Zusammenfassung

Der erste Versuch einer organisierten internationalen naturwissenschaftlichen Zusammenarbeit war der Vorschlag des deutschen Astronomen Friedrich W. BESSEL im Jahre 1824, eine international-gemeinsame “Himmelskarte” zu schaffen. Er wandte sich, unterstützt von der Berliner Akademie der Wissenschaften, an alle wichtigen Observatorien. 1865, 20 Jahre nach BESSELs Tod, fand der erste Astronomen-Kongreß statt; 1882 wurde das “Central Bureau for Astronomical Telegrams / Bureau Central des Télé- grammes astronomiques” (CBAT), heute Kopenhagen, gegründet, 1867 ein “Comité international permanent pour l‘Exécution de la Carte photographique du Ciel” und schließlich 1919 in Brüssel die heutige “International Astronomical Union” (IAU, deren 23. Ständige Kommission die “Commission de la Carte du Ciel” bildet), z.Z. Leiden (Holl.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1959

Authors and Affiliations

  • Will Grosse
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für Internationale Technische ZusammenarbeitRheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations